Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Diversity Limited

Inklusion, Exklusion und Grenzziehungen mittels Praktiken des Diversity Management



Sammelwerk / Reihe:

Gesundheitsförderung - Rehabilitation - Teilhabe


Autor/in:

Dobusch, Laura


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Wiesbaden: Springer VS, 2015, 296 Seiten: Broschur, ISBN: 978-3-658-11363-6


Jahr:

2015



Abstract:


Anmerkung:

Die Arbeit ist zugleich eine Dissertation an der Technischen Universität München, 2014.

Die empirisch fundierte Untersuchung von Laura Dobusch zum Diversity Management ermöglicht einen differenzierten Einblick in dessen Inklusionspotenzial für historisch benachteiligte Gruppen und offenbart gleichzeitig, dass Exklusionsrisiken fortbestehen oder dadurch erst hervorgebracht werden. Der Vergleich von Nicht-/Behinderung und Geschlecht im Rahmen von Diversity Management zeigt dabei, wie Organisationen zwischen legitimer und illegitimer Vielfalt unterscheiden: die Annahme adäquater Leistungserfüllung wird zum entscheidenden Kriterium. Leistung selbst, ihre Messbarkeit sowie die Bedingungen ihrer Erbringung finden jedoch kaum Thematisierung.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Springer VS
Homepage: https://www.springer.com/de/shop

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1118


Informationsstand: 22.03.2016

in Literatur blättern