Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Fahrdienste für Behinderte in deutschen Städten

Bestandsaufnahme



Autor/in:

Baumann, S.; Fuchs, L.


Herausgeber/in:

Deutscher Städtetag (DST)


Quelle:

Berlin: Beuth, 1983, 53 Seiten


Jahr:

1983



Abstract:


Fahrdienste sind Beförderungsangebote, die außerhalb des bestehenden öffentlichen Nahverkehrs und außerhalb von Krankentransporten in einer separaten Organisationsform und mit speziell ausgerüsteten Fahrzeugen Fahrten für Behinderte durchführen.

Vom Deutschen Städtetag und der SNV Studiengesellschaft Nahverkehr mbH wurde 1982 ein Fragebogen vorbereitet und an 141 Mitgliedsstädte des Deutschen Städtetages gesandt. Von 134 Städten kam eine Antwort. Die Studie erfasst die Informationen aus den 115 bundesdeutschen Städten, die über einen Fahrdienst verfügen, und gibt einen Überblick über Art und Umfang sowie über Leistungen und Kosten.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Fahrdienst | REHADAT-Angebote und Adressen
Urteile zum Thema Fahrdienst | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Beuth Verlag
Homepage: https://www.beuth.de/de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0430


Informationsstand: 25.04.1994

in Literatur blättern