Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wiedereingliederung von Rehabilitanden der Bundesagentur für Arbeit

Zeitpunkt, Nachhaltigkeit und Einflussfaktoren für den Wiedereinstieg



Sammelwerk / Reihe:

Inklusion in der Berufsbildung: Befunde - Konzepte - Diskussionen


Autor/in:

Gruber, Stefan; Rauch, Angela; Reims, Nancy


Herausgeber/in:

Zoyke, Andrea; Vollmer, Kirsten; Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)


Quelle:

Bielefeld: Bertelsmann, 2016, Seite 143-160


Jahr:

2016



Link(s):


Link zu dem Beitrag (PDF, 379 KB).


Abstract:


Hintergrund der Analyse ist, dass für Personen, die aufgrund einer Behinderung ihren Beruf nicht mehr oder nur eingeschränkt ausüben können, im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation eine Reihe von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben zur Verfügung stehen. Bislang liegen aber nur wenige Studien zur Integration nach beruflicher Rehabilitation, das heißt, nach dem Erhalt von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, vor. Auf Basis einer Panelbefragung von Rehabilitanden des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) wird die Wiedereingliederung und deren Nachhaltigkeit untersucht. Etwa zwei Drittel der Rehabilitanden münden teils sehr schnell in eine zumeist nicht geförderte Erwerbsphase ein, die mehrere Jahre anhält. Ein starker Einflussfaktor ist bei ein gutes subjektives Gesundheitsempfinden - sowohl für die Integration in eine Beschäftigung als auch für deren Nachhaltigkeit.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


wbv - W. Bertelsmann Verlag
Homepage: https://www.wbv.de/shop.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0092x01


Informationsstand: 28.01.2020

in Literatur blättern