Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beitrag D4-2014: Der Regelungsbereich des Behindertengleichstellungsgesetzes und die Rechtslage der Menschen mit Behinderungen in Polen (Teil 1)

Rechtsvergleichende Analyse und Darstellung der unterschiedlichen polnischen Rechtsinstitutionen zum Thema Behindertenrecht und Barrierefreiheit



Sammelwerk / Reihe:

Forum D - Entwicklungen und Reformvorschläge: Diskussionsbeitrag


Autor/in:

Wasilewski, Radek Rafal


Herausgeber/in:

Gagel, Alexander; Schian, Hans-Martin; Welti, Felix [u. a.]


Quelle:

Heidelberg: Eigenverlag, 2014, 6 Seiten: PDF


Jahr:

2014



Link(s):


Link zu dem Diskussionsbeitrag (PDF | 204 KB)


Abstract:


Allgemeine Einführung zu Forum D:

Thematisch ist das Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht in vier Einzelforen untergliedert (Forum A, B, C und D).

In Forum D werden rechtliche Entwicklungen und neue Gesetzesvorhaben zum Rehabilitations- und Teilhaberecht sowie ihre Auswirkung auf die Praxis thematisiert. Das Forum D bietet somit besondere Gelegenheit, Probleme, die sich im Rahmen der praktischen Umsetzung neuer Gesetze oder Verordnungen abzeichnen, frühzeitig aufzugreifen. Zudem werden hier die Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen und hiermit in Zusammenhang stehende juristische Fragestellungen in Deutschland und darüber hinaus diskutiert.

Diskussionsgegenstand:

In dem zweiteiligen Beitrag stellt der Autor die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Regelungen zur Gleichstellung behinderter Menschen in Polen und Deutschland dar. Im ersten Teil beschäftigt sich der Autor insbesondere mit den Bereichen, in denen sowohl der polnische als auch der deutsche Gesetzgeber ähnliche Regelungen getroffen haben. Er kommt zu dem Ergebnis, dass die Vorschriften beider Länder weitgehend vergleichbar sind. In Polen gelte bereits seit 1997 eine Behindertenrechtscharta. Zur UN-Behindertenrechtskonvention sei Polen schließlich im Jahr 2012 beigetreten. Ebenso wie in Deutschland existierten auch polnische Vorschriften zur Barrierefreiheit und Nichtdiskriminierung in verschiedenen Gesetzen, wie im Bereich des Bau- und Verkehrswesen. Die Einhaltung des seit 2011 bestehenden Gesetzes zur Gebärdensprache werde durch den Polnischen Rat der Gebärdensprache vorgenommen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Teil 2 des Diskussionsbeitrags




Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)
Reha-Recht.de - das Onlineportal für Rehabilitations- und Teilhaberecht
Homepage: https://www.reha-recht.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

DVfRD1404


Informationsstand: 21.03.2014

in Literatur blättern