Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beitrag A7-2021: Patentrezept - Gemeinsame Empfehlung Reha-Prozess

Anspruch und Wirklichkeit am Beispiel der Bedarfsermittlung gem. § 13 SGB IX



Sammelwerk / Reihe:

Fachbeiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht, Fachbeiträge A: Sozialrecht


Autor/in:

Fuchs, Harry


Herausgeber/in:

Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)


Quelle:

Heidelberg: Eigenverlag, 2021, 6 Seiten: PDF


Jahr:

2021



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 149 KB)


Abstract:


Fachbeiträge A - Sozialrecht:

Thematisch sind die Fachbeiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht in fünf Schwerpunktgruppen unterteilt: A: Sozialrecht, B: Arbeitsrecht, C: Sozialmedizin und Begutachtung, D: Konzepte und Politik und E: Recht der Dienste und Einrichtungen.

Die Fachbeiträge A behandeln rechtliche Fragen zum SGB IX sowie in diesem Kontext aktuelle Entwicklungen im sozialen Leistungsrecht. Dazu gehören das Verfahrensrecht, die Hilfsmittelversorgung einschließlich assistiver Technologien (Domotechnik) sowie die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft. Ein besonderes Augenmerk gilt zudem den Neuregelungen zum Persönlichen Budget, der Unterstützten Beschäftigung sowie der Teilhabe von behinderten Frauen und Müttern mit behinderten Kindern am Leben in der Gesellschaft.

Diskussionsgegenstand:

Der Autor beurteilt in diesem Beitrag Anspruch und Wirklichkeit der trägerübergreifenden Rahmenvorgaben zur Bedarfsermittlung und -feststellung in der Gemeinsamen Empfehlung Reha-Prozess.

Nachdem er die Bedeutung der Bedarfsermittlung für den Reha-Prozess ('Schlüssel des Reha-Prozesses') hervorhebt, geht der Autor auf verschiedene diesbezügliche Anforderungen ein und berichtet über entsprechende empirische Erkenntnisse, die im Rahmen einer Studie zur Implementierung von Instrumenten der Bedarfsermittlung gewonnen wurden. Resümierend stellt der Autor fest, dass es weiterer Entwicklungen für ein trägerübergreifend einheitliches Verfahren zur Bedarfsermittlung bedarf.

Der Beitrag beruht auf einem Vortrag des Autors, den er auf dem Kontaktseminar des Deutschen Sozialrechtsverbands e. V. im Februar 2020 im Bundessozialgericht in Kassel gehalten hat und der bereits in Sozialrecht aktuell, Sonderheft 2020, S. 203-205 erschienen ist. Wir danken der Redaktion von Sozialrecht aktuell, dem Deutschen Sozialrechtsverband e. V. und Herrn Prof. Dr. Fuchs für die Möglichkeit der Zweitveröffentlichung.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Gemeinsame Empfehlung Reha-Prozess




Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)
Reha-Recht.de - das Onlineportal für Rehabilitations- und Teilhaberecht
Homepage: https://www.reha-recht.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

DVfRA2107


Informationsstand: 15.02.2021

in Literatur blättern