Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Technische Grundsätze zum barrierefreien Bauen

Die Verabschiedung des Behindertengleichstellungsgesetzes des Bundes 2002 und hier insbesondere die Selbstverpflichtung, Barrierefreiheit bei eigenen Baumaßnahmen und solchen bundesunmittelbarer Einrichtungen herzustellen, zeigt, dass das Thema Barrierefreiheit wachsende politische Akzeptanz genießt. Gleiches gilt für die Diskussion um ähnliche Gleichstellungsgesetze in den Bundesländern.

Das Forschungsprojekt dient in diesem Kontext der Vorbereitung eines Leitfadens zum barrierefreien Bauen für Bundesbaumaßnahmen. Insbesondere waren hierbei die technischen Grundlagen darzustellen, die eine pragmatische und kostengünstige Umsetzung dieser gesetzlichen Regelungen erlauben.

Im Rahmen des Forschungsprojekts wurden bestehende Gesetze, Vorschriften, Richtlinien und Planungshilfe insbesondere auf der Ebene der Bundesländer analysiert und ausgewertet. Mit Vertreterinnen und Vertretern der Landesministerien, mit Bauämtern und Behindertenverbänden wurden Expertengespräche geführt. Auf dieser Grundlage wurden die 14 Beispielprojekte ausgewählt, die sich zur Veranschaulichung möglicher Maßnahmen besonders eignen.



Beginn:

01.11.2004


Abschluss:

30.04.2005


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3392


Informationsstand: 11.10.2006