Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Conversion Project - Werkstattbeschäftigte auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

Ziel des Projekts ist es, gute Beispiele für den Übergang behinderter Menschen aus 'geschützten' Einrichtungen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt darzustellen. Beispielhaft werden erfolgreiche Übergänge in Frankreich, Polen und Irland dargestellt. Die BAG:WfbM konnte als deutscher Partner eine Übersicht über 32 in Deutschland realisierte Projekte beisteuern.
Die Werkstätten sollen die Art ihrer Arbeitsangebote so erweitern können, dass diese an die Wünsche der Beschäftigten angepasst sind. Da die deutschen Werkstätten über ein erhebliches Erfahrungspotential auf diesem Gebiet verfügen, arbeitet die BAG:WfbM im Steuerungskreis des Projektes mit. Ein Ergebnis des Projektes soll sein, ein Handbuch für Fachkräfte zu erstellen, das als eine Art Checkliste verwendet werden kann. Es soll den Prozess des Übergangs auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vor allem aus Sicht der begleitenden Person beleuchten.

Anhand einer detaillierten Analyse solcher Prozesse in irischen und deutschen Werkstätten soll die Übertragbarkeit auf Einrichtungen in Frankreich und Polen erforscht werden. Durch die EASPD sollen im Internet Informationen zu diesem Thema ergänzt werden.



Beginn:

01.11.2005


Abschluss:

30.09.2007


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Europäische Kommission
EU-Programm für lebenslanges Lernen (Leonardo da Vinci)



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3349


Informationsstand: 10.01.2020