Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Plattformunabhängige und barrierefreie Präsentationstechniken für das Internet

In der Diplomarbeit wurde untersucht, welche Standards derzeit zur Erstellung von Präsentationen für das Internet existieren und wie erfolgreich diese Standards in verfügbarer Software umgesetzt wurden.

Da das Internet aus verschiedenen Rechnerarten besteht, sollte die Darstellung einer Präsentation auf allen Rechnern möglichst einheitlich aussehen und ohne zusätzliche Software auskommen. Berücksichtigt wurden hierbei die zur Verfügung stehenden Standards, Richtlinien und Gesetze. Dazu wurde die zurzeit erhältliche Software zur Erstellung von Präsentationen getestet. Bei der Notwendigkeit einer zusätzlichen Software zur Anzeige der Ausgabedateien wurde untersucht, für welche Plattformen sie zur Verfügung steht und wie offen der verwendete Standard ist. Da Präsentationen neben reinem Text auch multimediale Inhalte wie Audio- und Videodateien enthalten, wurde diese Thematik berücksichtigt.

Das Internet verbindet nicht nur verschiedenartige Rechner sondern auch unterschiedliche Menschen. So gehören mittlerweile viele behinderte Menschen zu den Internetbenutzern. Hierzu wurde recherchiert, welche Zugangsmöglichkeiten zum Internet die einzelnen Behindertengruppen benötigen, welche Einsatzmöglichkeiten sich aktuell bieten und wie derzeitige Hindernisse zukünftig beseitigt werden können. Schließlich bietet ein barrierefreies Internetdesign Vorteile für alle Personen -Behinderten wie Nichtbehinderten.

Mit einem umfangreichen Überblick über die Anforderungen, unterschiedlichen Erstellungsarten und derzeitigen Probleme für ein barrierefreies Webdesign befasst sich ein Teil dieser Arbeit. Der andere Teil galt der Untersuchung, diese Erkenntnisse auf Multimedia-Präsentationen zu übertragen.



Beginn:

01.01.2003


Abschluss:

28.08.2003


Art:

Diplom- / Masterarbeit



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3131


Informationsstand: 08.09.2004