Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

MOBIL - Intelligent Mobility and Transportation Aid for Elderly People with Combined Motor and Mental Impairment

Ältere Menschen wollen oft trotz ihrer multiplen funktionalen Einschränkungen ihre unabhängige Lebensweise beibehalten und müssen dazu ihre alltäglichen Aufgaben im Haushalt bewältigen können. Im MOBIL-Projekt wird dieser Personenkreis angesprochen, und es werden technische Hilfen angeboten, die Unterstützung in mehreren Funktionen bieten.

Kernstück des Systems ist eine Geh- und Aufstehhilfe. Das Basissystem kann in modularer Weise um ein kraftunterstützendes Antriebssystem, ein Sensorsystem zur Kollisionvermeidung sowie um eine halbautomatische Betriebsart erweitert werden. Optional ist auch eine integrierte, intuitiv bedienbare Bedienschnittstelle mit der Möglichkeit zur Umfeldsteuerung und Tageszeitplanung einsetzbar.



Beginn:

01.07.1998


Abschluss:

30.04.2001


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Europäische Kommission



Weitere Informationen


Abstract

MOBIL;Intelligent Mobility and Transportation Aid for Elderly People with Combined Motor and Mental Impairment

The core system of MOBIL is a combination of a rollator and a powered lifting aid to support walking and standing up from a chair. In its most simple form the MOBIL system is pushed by the user. If even this becomes a problem (e.g. on carpet), it is possible to equip the wheels with electric motors. In this case, the user commands the movement by force sensor grips. In the optional servant mode, the MOBIL system follows a person with a special marking. The optional 'stimulating human-machine-interface' funs on a portable PC and comprises a day-time-manager function and an environmental control function.


Referenznummer:

R/FO2566


Informationsstand: 26.03.2001