Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Virtuelle taktile Karten

Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung von Interaktionstechniken, die das Erkunden der Lage von Straßen und Gebäuden in einem Stadtgebiet und das Erlernen einzelner Routen erlaubt. Dazu werden Methoden zur Erstellung einer computerbasierten Orientierungshilfe für Blinde als 'virtuelle taktile Karten' als Ergänzung bzw. Ersatz von taktilen Karten entwickelt. Taktile Karten (auch 'Reliefkarten') stellen gute Orientierungshilfen für Blinde dar. Daher ist die Interaktion mit virtuellen taktilen Karten nach ihren Vorbildern modelliert. Ein System zur Erkundung virtueller taktiler Karten besteht aus einem Computer, an den eine Kamera angeschlossen ist und der über Klang- und Sprachausgabe verfügt. Die Kamera ist so montiert, dass sie senkrecht auf eine Tischplatte zeigt, auf der eine Unterlage mit einem taktilem Gitter liegt. Auf dieser Unterlage können Benutzende Handbewegungen ausführen und spielsteinähnliche Marken platzieren. Die Handbewegungen führen zur Ausgabe von Informationen zu einem Objekt, welches sich (gedacht) unter einer Hand befinden. Strecken können festgelegt werden, in dem die Marke auf eine Unterlage gelegt werden.

Hinweis: Die Informationen zu diesem Projekt sind archiviert und werden nicht mehr aktualisiert.



Beginn:

01.01.1998


Abschluss:

31.12.2000


Art:

Dissertation



Weitere Informationen


Abstract

Virtual Tactile Maps

Tactile maps offer good access to geographic information for blind people. However, compared to maps for sighted people, they are inconvenient to make and contain less information. Therefore, in the virtual tactile maps project, techniques are being developed, by which visually impaired people can explore a geographical area flexibly with the help of a computer. With the concept of virtual tactile maps presented here multimedia techniques of interaction are used to support the geographical orientation of members of the aforementioned group of users. The design of a system is presented which captures static hand gestures through a video camera and produces acoustical output. The information in the digital map data used is adapted to the requirements of the users and the respective interaction. Routes on the map can be selected with physical marker objects.


Referenznummer:

R/FO2312


Informationsstand: 13.06.2013