Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Accessible Maps - Barrierefreie Karten zur Verbesserung der Mobilität im Beruf

Ziel:
Das Ziel des Projektes AccessibleMaps ist es, die räumliche Mobilität von Menschen mit Blindheit oder Mobilitätseinschränkung im beruflichen Kontext zu verbessern und damit die gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsleben sowie in der beruflichen Aus- und Weiterbildung zu ermöglichen. Eine essentielle Voraussetzung für eine bessere Navigation, für einen Überblick und für die Sicherheit sind digitale Karten von Gebäuden, die zudem Informationen über deren Barrierefreiheit enthalten. Bisher ist die Erstellung barrierefreier Gebäudekarten nur mit erheblichem manuellem Aufwand möglich. Dieses Problem wird im Projekt AccessibleMaps adressiert.

Ansatz:
Durch den Einsatz innovativer Bildverarbeitungsmethoden werden Merkmale über die Barrierefreiheit gesammelt und in automatisch digitalisierten Gebäudekarten ergänzt. Die Art der erhobenen Merkmale, deren erforderliche Qualität und Nutzung werden zusammen mit Betroffenen festgelegt und in Pilotstudien mit den Zielgruppen evaluiert. Die erzeugten Karten werden in einer barrierefreien Web-Anwendung zur Verfügung gestellt. Die Informationen der Karten sollen individuell an die aktuelle Situation und die Bedürfnisse der Zielgruppe anpassbar sein. So können alle relevanten Weginformationen selbständig recherchiert, Wege geplant oder eine barrierefreie Darstellung der Gebäudekarten erstellt werden, um diese zu Hause oder während der Reise visuell, taktil oder in gesprochener Form nutzen zu können.



Bezug des Projekts zur internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF):
Die ICF ist kein ausdrücklicher Forschungsgegenstand, wird aber im Vorhaben genutzt, z.B. durch den Einsatz ICF-basierter Instrumente / Skalen zur Beschreibung von Untersuchungsvariablen, Verlaufsdokumentation, Ergebnismessung etc.



Beginn:

01.09.2019


Abschluss:

31.08.2022


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) aus Mitteln des Ausgleichsfonds für überregionale Vorhaben zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben



Weitere Informationen


Abstract

AccessibleMaps - Barrier-free maps to improve occupational mobility

Goal:
The aim of the AccessibleMaps project is to improve the spatial mobility of people with blindness or mobility impairments in the professional context and thus to enable equal participation in working life and in vocational education and training. Digital maps of buildings, which also contain information about their accessibility, are an essential prerequisite for better navigation, an overview and security. Up to now, the creation of barrier-free building maps has only been possible with considerable manual effort. This problem is addressed in the AccessibleMaps project.

Approach:
By using innovative image processing methods, accessibility features are collected and supplemented in automatically digitized building maps. The type of features collected, their required quality and use will be determined together with those affected and evaluated in pilot studies with the target groups. The generated maps are made available in a barrier-free web application. The information on the maps should be individually adaptable to the current situation and the needs of the target group. Thus, all relevant route information can be researched independently, routes can be planned or a barrier-free representation of the building maps can be created in order to use them visually, tactilely or in spoken form at home or during the journey.


Referenznummer:

R/FO125898


Informationsstand: 19.12.2019