Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

D.I.A. - Digitalisierung.Inklusion.Arbeit. Neue Wege der beruflichen Bildung im Hotel- und Gaststättengewerbe

Mittels des Projektvorhabens Digitalisierung.Inklusion.Arbeit. (DIA) wird eine digital unterstützte und inklusiv gestaltete Lernumgebung für das Hotel- und Gaststättengewerbe entwickelt, erprobt und evaluiert. Diese soll Menschen mit und ohne Behinderung über verschiedene Endgeräte einen flexiblen Zugriff auf Arbeitshilfen, Lernmaterialien und -inhalte ermöglichen und sie in ihren täglichen Arbeitsprozessen sowie in der beruflichen (Weiter-)Bildung unterstützen.

Grundgedanke von DIA ist ein umfassender Zugang zu Lerninhalten für alle Nutzerinnen und Nutzer, unabhängig von ihren individuellen Fähigkeiten. Die digital unterstützte Lernumgebung wird dementsprechend barrierefrei gestaltet, die enthaltenen Inhalte und Materialien werden angepasst an vielfältige Bedarfe in verschiedenen medialen Formen aufbereitet. Ziel ist es, mit Hilfe digitaler Medien Barrieren für berufliches Lernen und die Teilhabe am Arbeitsleben abzubauen.

Darüber hinaus soll ein Mentorenkonzept Auszubildende und Mitarbeitende in der Berufsausbildung oder der beruflichen Weiterbildung unterstützen. Mittels der digital unterstützten Lernumgebung sollen Möglichkeiten zur Vertiefung von Lerninhalten und (gemeinsamen) Bearbeitung von Lernaufgaben geschaffen werden, wobei stets Hilfestellung durch Kolleginnen und Kollegen in Anspruch genommen werden kann. Auf diese Weise soll das Lernen von- und miteinander gefördert werden.

Die digital unterstützte Lernumgebung wird zunächst mit relevanten Lern- und Fachinhalten der Berufsbilder Hotelfachmann/-frau, Restaurantfachmann/-frau, Koch/Köchin, Fachpraktiker/-in Küche, Fachkraft im Gastgewerbe und Helfer/-in im Gastgewerbe im Hotel Aspethera entwickelt und erprobt. Ein Transfer in andere Hotel- und Gastronomiebetriebe ist möglich. Darüber hinaus können Lerninhalte für weitere Berufsbilder erstellt werden. So kann das inklusive, digital unterstützte Lernen und Arbeiten perspektivisch auch in weiteren Branchen nutzbar gemacht werden.



Beginn:

01.08.2018


Abschluss:

31.07.2021


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Bildung und Forschung, Förderlinie: Inklusion durch digitale Medien in der beruflichen Bildung



Weitere Informationen


Abstract

D.I.A.- Digitization.Inclusion.Work. New ways of professional education in the hotel and restaurant industry

By means of the project Digitization.Inclusion.Work. (DIA), a digital and inclusive learning environment for the hotel and restaurant industry is being developed, tested and evaluated. The aim is to provide people with and without disabilities with flexible access to working aids, learning materials and educational content via various devices and to support them in their everyday working processes and in (further) professional education.

The basic idea behind DIA is a universal access to educational content for all users, regardless of their individual skills and abilities. Therefore, the digital learning environment is designed barrier-free. The content and materials contained are illustrated in various media forms, adapted to diverse needs of the users. The aim is to reduce barriers to professional education and learning as well as participation in working life by the means of digital media.

In addition, a mentoring concept is being developed to support trainees and employees in (further) professional education. Using the digital learning environment, opportunities for deepening educational content and (collaborative) dealing with learning tasks are created, whereby assistance from colleagues can always be made use of. In this way, learning from and with each other shall be promoted.

The digital learning environment will initially be developed and tested with relevant educational content and expert knowledge for the following professions: specialists in the hotel business and restaurant, cook, cook assistant, specialist in the hospitality sector and assistant in the hospitality sector at Hotel Aspethera. Transfer to other hotels and restaurants is possible. In addition, further educational content can be created for other professions. Thereby, inclusive digital learning and working can also be utilized in other sectors.


Referenznummer:

R/FO125873


Informationsstand: 24.09.2019