Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Mobil ohne Barrieren

Zielgruppe des Projekts sind Menschen mit Behinderungen, die bei der beruflichen Orientierung und der Integration in den allgemeinen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt besondere Vermittlungshemmnisse aufweisen und deshalb besondere Unterstützung benötigen. Ziel ist es, durch eine intensive Vorbereitung und Begleitung des Austauschs die Integrationschancen der Teilnehmer/innen zu steigern. Der Verein 'Ohne Barrieren' kooperiert mit dem AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH sowie mit der Agentur für Arbeit und den regionalen Jobcentern Rostock, Güstrow und Bad Doberan. Der transnationale Partner in Österreich ist das Institut für Sozialdienste (IfS), eine Einrichtung der freien Wohlfahrtspflege, die politisch und konfessionell unabhängig in allen Regionen Vorarlbergs tätig ist. Der Austausch von Expertinnen und Experten in eigener Sache erfolgt dreimal in Rostock.

Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Homepage IdA - Integration durch Austausch, http://www.ida.de )



Beginn:

11.04.2011


Abschluss:

30.06.2014


Art:

Gefördertes Projekt / Transnationales Projekt / Modellprojekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

Europäischer Sozialfonds



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO125358


Informationsstand: 13.01.2020