Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Berufliche und soziale Teilhabe für Menschen mit schwerer Mehrfachbehinderung in der Stadt Pforzheim und im Enzkreis (BESTE)

Das Projekt BESTE richtet sich vorrangig an Menschen mit schweren Mehrfachbehinderungen, die zur Teilhabe am Arbeitsleben aufgrund ihres Pflege- und Betreuungsbedarfs bisher ausschließlich im Rahmen von Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) oder im Förder- und Betreuungsbereich (FuB) arbeiten konnten, dort allerdings aufgrund ihrer kognitiven Leistungsfähigkeit keine adäquate Beschäftigung fanden.

In BESTE sollen die Ausbildungs- und Arbeitsangebote für diese Zielgruppe ausdifferenziert und entwickelt werden. Der Fokus liegt hier in hohem Maße auf Praktikums- und Beschäftigungsmöglichkeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.



Bezug des Projekts zur internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF):
Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen für das Projekt. Die ICF ist kein ausdrücklicher Forschungsgegenstand, wird aber im Vorhaben genutzt, z.B. durch den Einsatz ICF-basierter Instrumente / Skalen zur Beschreibung von Untersuchungsvariablen, Verlaufsdokumentation, Ergebnismessung etc.



Beginn:

01.02.2011


Abschluss:

31.01.2013


Art:

Gefördertes Projekt / Modellprojekt


Kostenträger:


Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO125313


Informationsstand: 10.01.2020