Inhalt

in Adressen blättern

  • Kontakt

Adressangaben

Kompetenzzentrum kombabb NRW

Reuterstr. 161


53113 Bonn


Nordrhein-Westfalen


Telefon:
0228 94744512

E-Mail:

Homepage:

Informationen




Eigendarstellung / Auszug:



Das kombabb-Kompetenzzentrum NRW ist eine Beratungs- und Informationsstelle für Studieninteressierte und Studierende mit einer Behinderung und / oder chronischen Erkrankung.

Der Name "kombabb" setzt sich zusammen aus: Kompetenzzentrum Behinderung, akademische Bildung / Studium, Beruf. Es stellt hinsichtlich der Beratungsangebote in NRW eine besondere Ausnahme dar: Bei ihm handelt es sich um die einzige hochschulunabhängige Beratungsstelle, die für ganz Nordrhein-Westfalen zuständig ist und seinen Hauptsitz in Bonn hat. Gefördert wird die Beratungsstelle vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS) des Landes NRW und ist eine Initiative des Aktionsplans "Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv". Der Trägerverein dieser Beratungsinstitution ist der Verein "Kompetenzzentrum Behinderung, akademische Bildung, Beruf (kombabb) e. V."

Zu den Angeboten des kombabb-Kompetenzzentrums gehören neben dem Internetportal individuelle Beratungsmöglichkeiten (Nach dem Prinzip des Peer Counseling) für Schüler_innen, Studieninteressierte und Studierende zu der Thematik "Studium mit (nicht-)sichtbarer Behinderung und / oder chronischer Erkrankung". Diese Beratungen können persönlich, telefonisch oder per E-Mail durchgeführt werden. Ebenfalls findet einmal wöchentlich eine (anonyme) Chatberatung statt.

Das kombabb-Internetportal-NRW:

Es bietet Informationen rund um das Thema "Studieren mit (nicht-)sichtbarer Behinderung und / oder chronischer Erkrankung in NRW".
Es bietet ein FORUM zum Erfahrungsaustausch von (nicht-)sichtbar behinderten und / oder chronisch erkrankten Studieninteressierten und Studierenden.
Es bietet eine DATENBANK der Hochschulen in NRW mit Daten, die für Studieninteressierte sowie Studierende mit (nicht-)sichtbarer Behinderung und / oder chronischer Erkrankung relevant sind.

Projekt "Studieren mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS)":

Junge Menschen mit ASS stehen vor großen Herausforderungen, wenn sie ein Studium planen und wir unterstützen sie dabei.
Studierende mit ASS benötigen oft Unterstützung bei der Organisation und Strukturierung des Studiums. Manches Mal ist auch die Unterstützung bei der Kommunikation mit Lehrenden und Mit-Studierenden, bei der Informationsbeschaffung und bei der Orientierung erforderlich. Dafür kann eine Studienassistenz beantragt werden. Zudem haben sie Anspruch auf sogenannte "Nachteilsausgleiche", wie z.B. einen separaten, reizarmen Raum oder Schreibzeitverlängerungen bei Klausuren, damit sie dieselben Chancen haben wie ihre Mit-Studierenden.

Im Rahmen unseres Projektes bieten wir u.a. an: persönliche Beratung nach dem Prinzip des Peer Counseling (die Berater*innen haben neben ihrer beruflichen Qualifikation eine Behinderung / chronische Erkrankung), Informationsveranstaltungen, das kombabb-Internetportal und Informationsstände auf Messen. Zudem streben wir Kooperationen mit allen relevanten Institutionen, wie z.B. den Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben (KSL), den EUTB-Stellen und den ASS-spezifischen Institutionen und Angeboten an.

Das dreijährige Projekt startete am 01. Juli 2019. Finanziert wird es vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes NRW.






Referenznummer:

R/ADkn1180


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • Ausbildung, Fort- und Weiterbildung/Institutionen /
  • Aus- und Weiterbildung /
  • Autismus /
  • Autismus/Beratung, Therapie, Selbsthilfe und weitere Stellen /
  • Studium /
  • Studium/Internet-Informationsquelle /
  • Übergang Schule-Beruf /
  • Übergang Schule-Beruf/Beratung /
  • Übergang Schule-Beruf/weitere Stellen und Angebote

Schlagworte:
  • Ausbildung /
  • Autismus /
  • Barrierefreiheit /
  • Beratung /
  • Beratungsstelle /
  • Berufsfindung /
  • Berufsorientierung /
  • Hochschule /
  • Internetportal /
  • Internetquelle /
  • Studium /
  • Übergang Schule-Beruf /
  • Übergang Schule-Beruf/sonstige /
  • Universität


Informationsstand: 06.09.2019