Inhalt

in Adressen blättern

  • Kontakt

Adressangaben

Mobile Wohnberatung
Handwerkskammer Mannheim/Rhein-Neckar-Odenwald

B1, 1-2


68159 Mannheim


Baden-Württemberg


Telefon:
0621 180 02-0

Homepage:

Weitere Informationen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungsanpassung e.V. führt auf ihrer Homepage http://www.wohnungsanpassung-bag.de Anschriften von Beratungsstellen in ganz Deutschland auf.

Die meisten der genannten Anlaufstellen bieten vor allem Wohnberatung/Wohnungsanpassung für ältere Menschen.
Fast alle stehen aber auch behinderten Menschen jeden Alters zur Verfügung.

Informationen




Eigendarstellung / Auszug:



Die Mobile Wohnberatung ist ein ehrenamtlicher Service von Handwerksunternehmen, Architekten und Wohnberaterinnen und Wohnberatern zur Anpassung von Wohnumgebungen an die Erfordernisse des demografischen Wandels.

Die Einrichtung der "Mobilen Wohnberatung" beinhaltet das kostenfreie Angebot für Mieter, Vermieter und Hausbesitzer, bei einem Besuch in der Wohnung den Bestand zu analysieren und konkrete Hinweise für sachgerechte und zukunftsorientierte Anpassungsmaßnahmen zu geben. Diese können sich auf den Einbau von Treppenliften und barrierefreie Bäder ebenso beziehen wie auf die Änderung von Grundrissen, die elektrische Ausstattung, Griffe, Geländer und Rampen.

Auch Gärten und die Umgebung können einbezogen werden. Die Beraterinnen und Berater verfügen über fundierte handwerkliche Grundlagen und haben sich in einer Schulung mit den notwendigen Voraussetzungen für bequemes, barrierefreies und zukunftsorientiertes Wohnen und Leben auf Basis der Normen DIN 18024 und 18025 vertraut gemacht haben. Die Analyse der jeweiligen Wohnsituation erfolgt anhand von Leitfäden und Checklisten und bietet so Gewähr dafür, dass alle relevanten Punkte angesprochen werden. Integriert sind auch Hinweise auf mögliche finanzielle Fördermittel. Im Mittelpunkt stehen konkrete Maßnahmevorschläge und Entscheidungshilfen, die sich an den Prinzipien der Barrierevermeidung, des Komforts, der Bequemlichkeit und der Nutzungsbedürfnisse orientieren. Da es sich um ein ehrenamtliches und kostenfreies Engagement handelt, sind die Kapazitäten begrenzt. Trotzdem soll allen Beratungswünschen entsprochen werden.

Bevorzugt abgewickelt werden aktuelle Notfälle, wie sie beispielsweise bei Schlaganfällen, Unfällen oder schweren Erkrankungen auftreten. Junge Familien sollen vom System der Mobilen Wohnberatung in gleichem Maße profitieren wie Seniorinnen und Senioren, Menschen deren körperliche Kräfte nachlassen und alle, die familiäre Pflegedienste optimal gestalten möchten.






Referenznummer:

R/AD36675


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • barrierefreies Wohnen/Beratungsstelle /
  • Barrierefreies Wohnen und Bauen /
  • Barrierefreiheit/Wohnen/Bauen /
  • Technische Hilfsmittel /
  • Wohnberatungsstelle /
  • Wohnen/Bauen

Schlagworte:
  • altengerechtes Bauen /
  • altengerechtes Wohnen /
  • älterer Mensch /
  • alter Mensch /
  • Anpassungsberatung /
  • barrierefreies Bauen /
  • barrierefreies Wohnen /
  • Barrierefreiheit /
  • Bauen /
  • behindertengerechtes Bauen /
  • behindertengerechtes Wohnen /
  • Beratung /
  • Beratungsstelle /
  • Wohnberatung /
  • Wohnberatungsstelle /
  • Wohnen /
  • Wohnung /
  • Wohnungsanpassung


Informationsstand: 25.04.2019