Inhalt

in Adressen blättern

  • Kontakt

Adressangaben

InReha
Kompetenznetzwerk für Reintegration

Havighorster Weg 8a


21031 Hamburg


Hamburg


Telefon:
040 720040-80

Telefax:
040 720040-88

E-Mail:

Homepage:

Informationen




Eigendarstellung / Auszug:



InReha leistet vor Ort einen Beitrag zur Bewältigung der Krankheits- oder Unfallfolgen und zur positiven Nutzung der jeweils vorhandenen Fähigkeitspotentiale.

Informationen zur Rehabilitation:

In persönlichen Beratungsgesprächen bieten unsere IntegrationsbegleiterInnen fachkompetente Unterstützung in Fragen der medizinischen, sozialen und beruflichen Rehabilitation. Durch eine individuell gestaltete Integrationsbegleitung vor Ort kann der Rehabilitationsprozess oft erheblich verbessert und beschleunigt werden. Nicht selten lassen sich die Unfallfolgen oder die Folgen einer schweren Erkrankung durch die Optimierung der Rehabilitation auch reduzieren. Durch die koordinierte Umsetzung geeigneter Maßnahmen können neue Perspektiven zur gesellschaftlichen und beruflichen Teilhabe eröffnet und der Rehabilitand in Lage versetzt werden, befriedigend zu leben und auch erheblich zu seinem Lebensunterhalt beizutragen. InReha garantiert Unabhängigkeit, Neutralität und objektive Beratung entsprechend den Beschlüssen des Deutschen Verkehrsgerichtstages. Dies ist über unseren Beirat gesichert. Unsere Arbeit wird entsprechend überprüft.

Unsere Dienstleistungen
:
Nach einem Unfall können Verletzte ihren Beruf oft nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr ausüben. Junge Menschen sind unfallbedingt in ihrer Berufswahl eingeschränkt.
InReha analysiert mit Ihnen Ihren bisherigen schulischen und beruflichen Werdegang. Unter Berücksichtigung Ihrer Interessen, Fähigkeiten und Wünsche sowie der gesundheitlichen Möglichkeiten erstellen wir gemeinsam einen Eingliederungsplan. Die bundesweit rund 250 InReha-Integrationsbegleiter kennen den regionalen Arbeitsmarkt und unterstützen Sie bei Bedarf auch während der Einarbeitungs- und Umschulungsphase.
InReha will Menschen mit schweren Unfallverletzungen durch individuelle und kreative Lösungen eine sinnvolle Tätigkeit ermöglichen, die sie in die Lage versetzt, für ihren Lebensunterhalt soweit wie möglich selbst sorgen zu können.
  • Medizinische Rehabilitation
  • Allgemeine Teilhabe/Pflege/Assistenz
  • Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen
  • Begleitung psychischer Unfallfolgen
  • Begleitung bei Schädel-Hirn-Trauma
  • Gutachten und Berichte

InArbeit

Bei diesem Angebot geht es um eine optimierte Vermittlung von Unfallverletzten auf geeignete Arbeitsplätze - in bundesweiter Zusammenarbeit mit ausgewählten örtlichen privaten Arbeitsvermittlern.
Die regionalen Reha-Arbeitsvermittler von InArbeit schätzen unter Berücksichtigung aller relevanten Faktoren die Arbeitsmarktchancen ein. Sie bereiten den Geschädigten auf die unmittelbare Arbeitsaufnahme vor. Sie vermitteln in Zusammenarbeit mit qualifizierten ortsansässigen Arbeitsvermittlern in ein geeignetes Beschäftigungsverhältnis. Mit ihrem Reha-Expertenwissen coachen sie den Vermittlungsprozess und sorgen für eine Sicherung der Eingliederung.

Kontakt:
Marile Woitschikowski (Teamleitung InArbeit)
Tel. 040/7200408-41
Fax 040/7200408-88
inarbeit@inreha.net
www.inarbeit.inreha.net






Referenznummer:

R/AD36338


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • Arbeit/Beschäftigung /
  • Arbeitsvermittlung /
  • Beratung Arbeitgeber nK /
  • Beratung für Arbeitgeber zur Beschäftigung und Integration behinderter Menschen /
  • Betriebsnahe Dienstleister/Angebote /
  • Rehabilitationsmanagement /
  • Unternehmensberatung/Personalberatung

Schlagworte:
  • Arbeitsvermittlung /
  • Belastungserprobung /
  • berufliche Rehabilitation /
  • berufliche Teilhabe /
  • Casemanagement /
  • Medizinische Rehabilitation /
  • Personalberatung /
  • Personalberatung/Arbeitsvermittlung /
  • Rehabilitationsmanagement /
  • soziale Rehabilitation /
  • soziale Teilhabe /
  • Unternehmensberatung


Informationsstand: 25.02.2019