Inhalt

in Adressen blättern

  • Kontakt

Adressangaben

Bundesverband für Lautsprache und Integration hörgeschädigter Menschen e.V.
Integrationsfachdienst

Europaring 18


67227 Frankenthal


Rheinland-Pfalz


Telefon:
06233 8892-0

E-Mail:

Homepage:

Weitere Informationen

Angaben: Homepage des IFD, September 2018

Die Kontaktangaben des Integrationsfachdienstes können sich ändern. Über die aktuellsten Kontaktdaten und Zuständigkeitkeiten der Integrationsfachdienste informiert das Integrationsamt Rheinland-Pfalz.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter informiert auf ihrer Homepage ebenfalls über die Integrationsfachdienste aller Bundesländer:
http://www.integrationsaemter.de

Informationen




Eigendarstellung / Auszug:



Berufsbegleitender Dienst (BBD):

Der Berufsbegleitende Dienst für Hörgeschädigte ist durch das Integrationsamt des Landes Rheinland-Pfalz beauftragt, die berufliche Eingliederung von hörgeschädigten Menschen in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu fördern und zu sichern.
Der BBD informiert, berät und unterstützt hörgeschädigte Arbeitnehmer/innen und Beschäftigungsbetriebe in allen Fragen, die die berufliche Integration betreffen.

Aufgabe des BBD ist es, mit Hilfe geeigneter Maßnahmen spezifische Probleme Hörgeschädigter zu beseitigen oder zu reduzieren, mit dem Ziel der langfristigen Sicherung der Arbeitsplätze.
Wir beraten und unterstützen Hörgeschädigte bei
  • Kommunikationsproblemen im Betrieb,
  • Veränderungen betrieblicher Abläufe,
  • Beschaffung technischer Hilfsmittel,
  • Eingliederung nach längerer Krankheit,
  • Konflikten im Betrieb,
  • Betriebsversammlungen und Betriebsgesprächen,
  • arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen.
Wir bieten Information und Beratung für Arbeitgeber
  • zu allgemeinen Fragen der Beschäftigung hörgeschädigter Menschen,
  • über den lautsprachlichen Umgang mit Hörgeschädigten am Arbeitsplatz,
  • über technische Hilfsmittel.
Die Beratung ist kostenlos. Alle Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.

IFD-Vermittlung:

Wir beraten und unterstützen arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte hörbehinderte Menschen bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungs- oder Arbeitsplatz.
Wir beraten und unterstützen Hörgeschädigte
  • bei der Suche von passenden Arbeitsstellen,
  • beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen,
  • bei der Kontaktaufnahme zu Arbeitgebern,
  • durch Begleitung zu Vorstellungsgesprächen,
  • während der Einarbeitungsphase an einem neuen Arbeitsplatz,
  • bei der Einleitung passender Weiterbildungsmaßnahmen.
Wir informieren und beraten Arbeitgeber
  • über den Umgang mit hörgeschädigten Mitarbeiter/innen,
  • über öffentliche Förderleistungen,
  • über die adäquate technische Ausstattung des Arbeitsplatzes.
Wir unterstützen aktiv durch
  • Arbeitsplatzbewertung (Erstellen von Anforderungsprofilen für hörgeschädigte Menschen) ,
  • Bewerbervorauswahl (nach Absprache mit dem potentiellen Arbeitgeber),
  • Einarbeitungsbegleitung nach Bedarf,
  • Alle Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.
Übergang Schule - Beruf (ÜSB):

Unterstützung für Schülerinnen und Schüler am Pfalzinstitut für Hörsprachbehinderte, Frankenthal (Bereich G / L)
Durch sozialpädagogische Betreuung des Übergangs von der Schule in den Beruf werden den Schülerinnen und Schülern in den Förderschwerpunkten ganzheitliche Entwicklung und Lernen Möglichkeiten eröffnet, neue Wege bei der Berufsplanung beschreiten zu können.
  • Individuelle Beratung und Betreuung der Schülerinnen und Schüler (ab Klasse 8 oder in der Werkstufe) bis zur Einmündung in ein geeignetes Ausbildungs-, Qualifizierungs- oder Arbeitsverhältnis,
  • Erstellung von differenzierten Fähigkeits- und Interessenprofilen,
  • Praktikumsvorbereitung und -begleitung,
  • Enge Zusammenarbeit mit dem pädagogischen Personal der Schule und den Reha-Beratern der Agentur für Arbeit,
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung der Berufsorientierungsmaßnahmen,
  • Aufbau und Pflege eines tragfähigen regionalen Netzwerkes mit den beteiligten Institutionen.








Referenznummer:

R/AD22494


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • Arbeit/Beschäftigung /
  • Arbeitsvermittlung /
  • Aus- und Weiterbildung /
  • Beratung für Arbeitgeber zur Beschäftigung und Integration behinderter Menschen/Integrationsfachdienste /
  • Beratung für ausbildende Unternehmen /
  • Beratung zu einzelnen Behinderungsarten /
  • Betriebsnahe Dienstleister/Angebote /
  • Fachdienst für Hörbehinderte /
  • Hörbehinderung/Gehörlosigkeit und Arbeitsplatz/Beratung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer /
  • Integrationsfachdienst /
  • Integrationsfachdienste /
  • Übergang Schule-Beruf /
  • Übergang Schule-Beruf /
  • Übergang Schule-Beruf/Beratung /
  • Übergang Schule-Beruf/Integrationsfachdienst /
  • Übergang Schule-Beruf/weitere Stellen und Angebote

Schlagworte:
  • Arbeitsleben /
  • Arbeitsplatzbegleitung /
  • Arbeitsvermittlung /
  • Beratung /
  • berufliche Integration /
  • berufliche Rehabilitation /
  • Berufsbegleitung /
  • Berufsorientierung /
  • Fachdienst /
  • Gehörlosigkeit /
  • Hörbehinderung /
  • Integrationsfachdienst /
  • psychosoziale Betreuung /
  • Psychosozialer Dienst /
  • Übergang Schule-Beruf /
  • Übergang Schule-Beruf/IFD /
  • Vermittlung


Informationsstand: 14.09.2018