Inhalt

in Adressen blättern

  • Kontakt

Adressangaben

Deutscher Schwerhörigenbund e.V. (DSB)
Bundesverband der Schwerhörigen und Ertaubten

Sophie-Charlottenstr. 23a


14059 Berlin


Berlin


Telefon:
030 475411-14

Telefax:
030 475411-16

E-Mail:

Homepage:

Weitere Informationen

Mitgliedsorganisation der Bundesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung
und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V. (BAG SELBSTHILFE e.V.)

Informationen




Eigendarstellung / Auszug:



Der Deutsche Schwerhörigenbund (DSB) vertritt die Interessen der schwerhörigen und ertaubten Menschen in Deutschland auf örtlicher, Landes- und Bundesebene. Basis der Arbeit des DSB sind die Ortsvereine und Selbsthilfegruppen, die sich zu Landesverbänden und zum Bundesverband zusammengeschlossen haben.
Der Deutsche Schwerhörigenbund
  • wendet sich an Schwerhörige, Ertaubte, Cochlea-Implantat-Träger und Tinnitus-Betroffene sowie an ihre Angehörigen und Bezugspersonen,
  • berät und unterstützt Betroffene zielgerichtet und kostenfrei bei der Auswahl von Hörsystemen und Hörtechnik, der Kostenübernahme durch die Krankenkassen, bei hörspezifischen Problemen in der Ausbildung und am Arbeitsplatz sowie in Fragen der psychosozialen Bewältigung einer Hörschädigung,
  • bietet den Betroffenen Selbsthilfe-Unterstützung durch Erfahrungsaustausch im persönlichen Gespräch und in der Gruppe, Informationsveranstaltungen sowie gemeinsame kulturelle, Freizeit- und Bildungsaktivitäten,
  • unterstützt und fördert die Selbsthilfe-Arbeit der ihm angeschlossenen Vereine und Selbsthilfegruppen,
  • bildet Berater, Schriftdolmetscher, Audiotherapeuten und Fachreferenten für den Umgang mit Menschen mit Hörschädigung aus,
  • klärt die Öffentlichkeit über Ursachen, Auswirkungen, Vermeidung und Bewältigung von Schwerhörigkeit, Ertaubung, Hörsturz, Tinnitus und Hyperakusis auf,
  • berät und begleitet die politischen Prozesse im Bereich des Sozial-, Behinderten-, Schul-, Arbeits- und Baurechts auf Landes- und Bundesebene,
  • berät und begleitet öffentliche und private Institutionen und Veranstalter in Fragen der kommunikativen Barrierefreiheit,
  • nimmt Einfluss auf die Entwicklung von Hörhilfen und Zusatzgeräten sowie die hörgerechte Ausstattung und Gestaltung von Verkehrsmitteln, öffentlichen Bauten, Film- und Fernsehmedien sowie kulturellen und Freizeitveranstaltungen,
  • arbeitet international mit dem europäischen und dem Weltverband der Hörgeschädigten zusammen.

Peer-Counseling:

Die von einer gravierenden Hörschädigung betroffenen Menschen sind eine der größten Gruppen unter den Menschen mit Behinderungen. Hörgeschädigte Menschen brauchen Unterstützung in der Kommunikation durch spezifische Technik und eigene Betroffenheit der Berater, die sich in die spezifische Situation eines hörgeschädigten Menschen einfühlen können.
Unter Peer Counseling versteht man eine Form der Beratung auf der Basis der Selbstbetroffenheit. Peer Counseling stellt sich immer parteilich auf die Seite der ratsuchenden Personen.
Deshalb bieten Ihnen selbst hörgeschädigte Peer-Berater des DSB Unterstützung bei Ihren Fragen und suchen mit Ihnen nach Lösungsmöglichkeiten.

Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) / Online-Beratung:

Zur Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen und von Behinderungen bedrohten Menschen bietet der DSB eine von Leistungsträgern und Leistungserbringern unabhängige ergänzende Beratung als niedrigschwelliges Angebot, das bereits im Vorfeld der Beantragung zu konkreten Leistungen zur Verfügung steht. Dieses Angebot besteht neben dem Anspruch auf Beratung durch die Rehabilitationsträger.
Unsere Beratung ist offen für alle Menschen mit Behinderungen aber in erster Linie für hörgeschädigte Menschen. Die Peer-Berater des DSB sind nur dem Ratsuchenden verpflichtet und stellen sich parteilich auf seine Seite.

Der Deutsche Schwerhörigenbund (DSB) bietet im Rahmen der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) eine Beratung über das Internet an, die bereits im Vorfeld der Beantragung zu konkreten Leistungen zur Verfügung steht. Dieses Angebot besteht neben dem Anspruch auf Beratung durch die Rehabilitationsträger und Dienstleister.
https://www.schwerhoerigen-netz.de/online-beratung/






Referenznummer:

R/AD13734


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • allgemeine Beratungsstelle /
  • Behindertenverband/Beratung/Selbsthilfe /
  • Behinderung/Erkrankung A bis L /
  • berufliche Integration/Rehabilitation/Interessenvertretung/Beratung /
  • Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung - EUTB /
  • Hörbehinderung/Gehörlosigkeit /
  • Hörbehinderung/Gehörlosigkeit/Bundesverband /
  • Peer Counseling

Schlagworte:
  • Aufklärung /
  • Barrierefreiheit /
  • Beratung /
  • Beratungsstelle /
  • berufliche Integration /
  • berufliche Rehabilitation /
  • berufliche Teilhabe /
  • Betreuung /
  • Betroffener /
  • Bundesverband /
  • Erfahrungsaustausch /
  • Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung /
  • EUTB /
  • Gehörlosigkeit /
  • Hilfe /
  • Hilfsmittel /
  • Hörbehinderung /
  • Information /
  • Informationsvermittlung /
  • Interessenvertretung /
  • Kommunikationshilfe /
  • Mitglied BAG Selbsthilfe /
  • Öffentlichkeitsarbeit /
  • Organisation /
  • Peer Counseling /
  • Recht /
  • Schwerhörigkeit /
  • Selbsthilfe /
  • Selbsthilfegruppe /
  • Selbsthilfeorganisation /
  • Teilhabeberatung /
  • Unterstützung /
  • Verband /
  • Verein /
  • Versorgung


Informationsstand: 23.08.2019