Inhalt

Detailansicht

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Was zählt, ist die Einstellung!

Berufsbildungswerke - Berufsförderungswerke



Autor/in:

Seyd, Wolfgang


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW); Arbeitsgemeinschaft Deutscher Berufsförderungswerke (ARGE-BFW)


Quelle:

Offenburg: Eigenverlag, 2004, 2. Auflage, 31 Seiten: Broschüre


Jahr:

2004



Abstract:


Berufsbildungswerke und Berufsförderungswerke sind außerbetriebliche Bildungsunternehmen, wenn auch mit eindeutig betrieblicher Orientierung. Und mit sozialem Auftrag!

Sie bieten Menschen mit Behinderungen berufliche Perspektiven:
- Berufsbildungswerke den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die nach ihrem Schulabschluss keine oder noch keine betriebliche Ausbildung aufnehmen können,
- Berufsförderungswerke den Erwachsenen, die wegen einer gesundheitlichen Beeinträchtigung ihre Berufstätigkeit nicht mehr ausüben können und durch eine neue, weitere Qualifizierung wieder in die Arbeitswelt zurückkehren wollen.

Berufsbildungswerke und Berufsförderungswerke arbeiten mit vergleichbaren Konzepten. Handlungsorientierung, Ganzheitlichkeit, Teamsteuerung und interdisziplinäre Unterstützung sind für sie keine Schlagworte, sondern Qualitätsmerkmale. Wer hier ausgebildet, 'rehabilitiert' wird, kann auf moderne Konzepte vertrauen. Da liegt es nahe, dass auch die Arbeitsgemeinschaften der 28 Berufsförderungswerke und 52 Berufsbildungswerke eng zusammenarbeiten: auf Messen, bei Fachtagungen, Kongressen und - mit einer gemeinsamen Broschüre.

'Was zählt, ist die Einstellung!' Die Mehrdeutigkeit ist gewollt. Sie ergibt Sinn, und das in mehrerlei Hinsicht.

Es geht um
- die Einstellung der Teilnehmer zu sich selbst,
- die Einstellung der Mitarbeiter zu ihrer Arbeit,
- die Einstellung der Arbeitgeber zu behinderten Menschen und nicht zuletzt
- die Einstellung auf einen Arbeitsplatz.

Die Broschüre liegt nun in der zweiten Auflage vor. Die beiden Arbeitsgemeinschaften stellen die Leistungen ihrer Mitgliedsunternehmen vor. Wir wollen einen breiten Kreis von Interessierten aus Wirtschaft und Politik ansprechen. Angesprochen fühlen mögen sich eigentlich alle, die sich für die Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben und am gesellschaftlichen Leben interessieren und einsetzen.

Mit der Broschüre sagen wir auch Dank den Rehabilitationsträgern, ihren MitarbeiterInnen. Sie setzen sich mit uns gemeinsam tagtäglich für die Interessen behinderter Menschen ein. Wir danken unseren Partnern in Betrieben und Verwaltungen, in Kammern und Parlamenten, Verbänden und Gewerkschaften für ihre tatkräftige Unterstützung. Wir wissen, dass auch für sie gilt: 'Was zählt, ist die Einstellung!'

(Gem. Vorwort von A. Fink, Vorsitzender der BAG BBW und M. Thrun, Vorsitzender der ARGE BFW)

Aus dem Inhalt:

- Die Botschaft
- Der Auftrag
- Das Konzept
- Die Leistungen
- Die Zukunft


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Adressen der Berufsförderungswerke
Adressen: Berufsbildungswerke




Dokumentart:


Graue Literatur




Bezugsmöglichkeit:


Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW)
Homepage: https://www.bagbbw.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3272


Informationsstand: 13.12.2004