Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Nachqualifizierungsangebote in der Region entwickeln, erproben und verankern

Umsetzungshilfen für berufliche Nachqualifizierung



Sammelwerk / Reihe:

Leitfaden für die Bildungspraxis, Band 54


Autor/in:

Knoll, N.


Herausgeber/in:

Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb); Loebe, H. [u. a.]


Quelle:

Bielefeld: Bertelsmann, 2011, 48 Seiten, ISBN: 978-3-7639-4963-2


Jahr:

2011



Link(s):


Link zu dem Inhaltsverzeichnis der Veröffentlichung (PDF | 32 KB)


Abstract:


Der Leitfaden stellt die Rahmenbedingungen zum Auf- und Ausbaus eines regionalen Nachqualifizierungsangebots vor: Von der regionalen Bedarfserhebung, über den Auf- und Ausbau von passgenauen Nachqualifizierungsmöglichkeiten bis zur nachhaltigen Verankerung des Angebots in der Region.

Der Schwerpunkt liegt auf dem Austausch und dem Aufbau von Netzwerken zwischen den beteiligten Akteuren. Die Netzwerkpartner treffen verbindliche Vereinbarungen über die jeweiligen Zuständigkeiten und einigen sich auf gemeinsame, transparente Qualitätskriterien. Dabei achten sie auf eine gender- und kultursensible Ausrichtung des Angebots und berücksichtigen die individuellen Bedürfnisse der Betriebe sowie der An- und Ungelernten.

Die Praxisbeispiele zeigen, wie die einzelnen Schritte umgesetzt werden können. Über eine passwortschützte Webseite erhält der Leser Zugriff auf ergänzende Materialien zum Leitfaden.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Englisches Abstract

Nachqualifizierungsangebote in der Region entwickeln, erproben und verankern


Abstract:


The handbook presents fundamental conditions for the development and expansion of regional second-chance qualification provision, from the local assessment of demands, the development and expansion of customised second-chance qualification options to the sustainable rooting of the provision in the local area. The focus is on the exchange and the development of networks between the stakeholders involved.

The network partners conclude binding agreements about their respective responsibilities and agree common, transparent quality criteria. Thereby, they ensure that the provision is sensitive to gender and culture and they take into consideration the individual needs of companies as well as of the semi-skilled and unskilled workers. The practical examples show how the individual steps may be realised. Via a password-protected web site the reader may also access additional materials to complement the handbook.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


wbv - W. Bertelsmann Verlag
Homepage: https://www.wbv.de/shop.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV6008x03


Informationsstand: 13.03.2012

in Literatur blättern