Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Sozialhilfe - Eingliederungshilfe - Hilfen zu einer angemessenen Schulbildung - Schulbegleitung zum Besuch einer Förderschule - Erforderlichkeit - Gewichtung von Stellungnahmen der Lehrkräfte

Gericht:

LSG Baden-Württemberg 2. Senat


Aktenzeichen:

L 2 SO 4762/14


Urteil vom:

16.12.2015



Leitsätze:

Zu den Voraussetzungen für eine Kostenübernahme für eine Schulbegleitung zum Besuch der Sonderschule im Rahmen der Eingliederungshilfe.

Für die Feststellung des Vorliegens und des Umfanges des Bedarfes sind Stellungnahmen der beteiligten Lehrkräfte regelmäßig ein gewichtiges Entscheidungskriterium, weil sie einen pädagogisch reflektierten Einblick 'aus erster Hand' vermitteln.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

SG Heilbronn Gerichtsbescheid vom 27.10.2014 - S 11 SO 1372/14



Quelle:

Justizportal des Landes Baden-Württemberg


Referenznummer:

R/R7071


Weitere Informationen

Themen:
  • Ausbildung /
  • Eingliederungshilfe /
  • Integrationshelfer / Begleitperson /
  • Leistungen /
  • Schule /
  • Schulische Integration

Schlagworte:
  • Ausbildung /
  • Beurteilungskriterium /
  • Eingliederungshilfe /
  • Kostenübernahme /
  • Leistung /
  • Leistungsbedarf /
  • Leistungsumfang /
  • Leistungsvoraussetzung /
  • Schulbegleitung /
  • Schule /
  • schulische Integration /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Sozialhilfe /
  • Sozialhilfeträger /
  • Urteil


Informationsstand: 08.11.2016

in Urteilen und Gesetzen blättern