Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben - Hilfsmittelversorgung - Kostenerstattung für ein selbstbeschafftes Hörgerät - Zuständiger Leistungsträger - Keine Zulassung der verspäteten Antragstellung

Gericht:

LSG Hessen 6. Senat


Aktenzeichen:

L 6 AL 3/10


Urteil vom:

19.06.2013


Grundlage:

SGB IX § 14 Abs. 1 S. 1 / SGB IX § 15 Abs. 1 S. 3 u. 4 / SGB IX § 33 / SGB III § 97 Abs. 1 / SGB III § 324 Abs. 1 S. 2 / SGB V § 13 Abs. 3 S. 2 / SGB V § 33 Abs. 1



Orientierungssatz:

Zum Anspruch auf Erstattung der Kosten eines vor Antragstellung selbstbeschafften Hörgeräts nach § 15 Abs. 1 SGB IX, § 13 Abs. 3 SGB V.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

SG Marburg Urteil vom 16.11.2009 - S 8 AL 109/07



Quelle:

Rechtsprechungsdatenbank Hessen


Referenznummer:

R/R6153


Weitere Informationen

Themen:
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittel für hörbehinderte Menschen /
  • Information, Kommunikation /
  • Selbst beschaffte Hilfsmittel

Schlagworte:
  • Antragstellung /
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittelversorgung /
  • Hörgerät /
  • Hörhilfe /
  • Kostenerstattungsanspruch /
  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben /
  • selbst beschafftes Hilfsmittel /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil /
  • verspätete Antragstellung /
  • zuständiger Leistungsträger /
  • Zuständigkeit


Informationsstand: 24.03.2014

in Urteilen und Gesetzen blättern