Inhalt

Detailansicht

  • aktuelle Seite: Gesetz

Angaben zum Gesetz

Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (Gesetzliche Krankenversicherung) - SGB V

Viertes Kapitel: Beziehungen der Krankenkassen zu den Leistungserbringern
Erster Abschnitt: Allgemeine Grundsätze



SGB 5 § 70 Qualität, Humanität und Wirtschaftlichkeit



(1) Die Krankenkassen und die Leistungserbringer haben eine bedarfsgerechte und gleichmäßige, dem allgemein anerkannten Stand der medizinischen Erkenntnisse entsprechende Versorgung der Versicherten zu gewährleisten. Die Versorgung der Versicherten muß ausreichend und zweckmäßig sein, darf das Maß des Notwendigen nicht überschreiten und muß in der fachlich gebotenen Qualität sowie wirtschaftlich erbracht werden.

(2) Die Krankenkassen und die Leistungserbringer haben durch geeignete Maßnahmen auf eine humane Krankenbehandlung ihrer Versicherten hinzuwirken.


Stand:

19.06.2020




Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

R/RSGB5070


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Anerkennung /
  • Bedarfsgerechtigkeit /
  • Eignung /
  • Gesetz /
  • Gewährleistung /
  • Krankenbehandlung /
  • Krankenversicherung /
  • Krankheit /
  • Leistung /
  • Leistungserbringer /
  • Maßnahme /
  • Qualität /
  • SGB V /
  • Therapie /
  • Versicherter /
  • Versicherung /
  • Versorgung /
  • Wirtschaftlichkeit /
  • Zweckmäßigkeit

Drucken / Speichern

Drucken / Speichern nach oben