Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

  • aktuelle Seite: Gesetz

Angaben zum Gesetz

Kriegsopferfürsorgeverordnung - KFürsV

Abschnitt 1: Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben



KFürsV § 7 Berufliche Ausbildung



(1) Die berufliche Ausbildung soll den Beschädigten die notwendigen Fertigkeiten und Kenntnisse für die Ausübung einer ihren Kräften und Fähigkeiten angemessenen qualifizierten beruflichen Tätigkeit vermitteln.

(2) Beschädigte erhalten Leistungen zur beruflichen Ausbildung, wenn sie infolge der Schädigung eine Berufsausbildung nicht beginnen, fortsetzen oder beenden konnten oder das Ausbildungsziel ändern müssen und ihnen durch die Änderung Mehraufwendungen für die berufliche Ausbildung entstehen, die ohne die Schädigung nicht entstanden wären. Leistungen zur beruflichen Ausbildung erhalten Beschädigte auch dann, wenn die angestrebte Ausbildung infolge der Schädigung nicht ohne besondere Maßnahmen durchgeführt werden kann.

Stand:

17.07.2017




Referenznummer:

R/RKFÜRSV007


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Ausbildung /
  • Ausbildungsmaßnahme /
  • Ausbildungsziel /
  • Behinderung /
  • berufliche Rehabilitation /
  • Berufsausbildung /
  • Berufsausbildungsmaßnahme /
  • Fähigkeit /
  • Fertigkeit /
  • Gesetz /
  • Kenntniserweiterung /
  • Kriegsopferfürsorgeverordnung /
  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben /
  • Mehraufwand

in Urteilen und Gesetzen blättern