Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Ausbildungsförderung - Leistungsbescheinigung - Verlängerung der Vorlagefrist - Eignung

Gericht:

VG Hamburg 2. Kammer


Aktenzeichen:

2 K 3204/12 / 2 K 3204.12


Urteil vom:

04.02.2014


Grundlage:

BAföG § 48 Abs. 2 / BAföG § 15 Abs. 3 Nr. 5 / BAföG § 9



Leitsätze:

Über die Förderungshöchstdauer hinaus wird für eine angemessene Zeit Ausbildungsförderung geleistet, wenn sie infolge einer Behinderung überschritten worden ist. Eine feste Höchstgrenze kann nicht angegeben werden. Ein mehrmaliges Nichtbestehen in einer studienbegleitenden Leistung schließt die Alleinursächlichkeit der Behinderung für den Leistungsrückstand aus.

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

Justizportal Hamburg


Referenznummer:

R/R6173


Weitere Informationen

Themen:
  • Ausbildung /
  • Förderungsdauer / Förderungsumfang /
  • Förderungsvoraussetzungen / Förderungsfähigkeit /
  • Leistungen /
  • Studium

Schlagworte:
  • Ausbildung /
  • BAföG /
  • Förderungsdauer /
  • Förderungsumfang /
  • Förderungsvoraussetzung /
  • Förderungszeitraum /
  • Fristverlängerung /
  • Leistungsnachweis /
  • Studierfähigkeit /
  • Studium /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit


Informationsstand: 16.05.2014

in Urteilen und Gesetzen blättern