Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Zustimmung zur Kündigung eines Schwerbehinderten - Einstweiliger Rechtsschutz - Ermessensentscheidung des Integrationsamts

Gericht:

VG Würzburg 3. Kammer


Aktenzeichen:

W 3 S 10.1026 / 3 S 10.1026


Urteil vom:

12.10.2010


Grundlage:

SGB IX § 85 / SGB IX § 88 Abs. 4 / VwGO § 80 Abs. 5



Tenor:

I. Der Antrag wird abgelehnt.

II. Der Antragsteller trägt die Kosten des gerichtskostenfreien Verfahrens einschließlich der außergerichtlichen Kosten der Beigeladenen.

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

BAYERN.RECHT


Referenznummer:

R/R5570


Weitere Informationen

Themen:
  • betriebsbedingte Kündigung /
  • krankheitsbedingte Kündigung /
  • Kündigung /
  • Zustimmungsverfahren / Integrationsamt

Schlagworte:
  • Arbeitsplatzabbau /
  • betriebsbedingte Kündigung /
  • Einsatzfähigkeit /
  • einstweiliger Rechtsschutz /
  • Ermessen /
  • Ermessensentscheidung /
  • Integrationsamt /
  • Interessenabwägung /
  • Krankheitsbedingte Kündigung /
  • Kündigung /
  • Kündigungszustimmung /
  • Kurzarbeit /
  • leidensgerechter Arbeitsplatz /
  • ordentliche Kündigung /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Zustimmung /
  • Zustimmungsverfahren


Informationsstand: 14.06.2013

in Urteilen und Gesetzen blättern