Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Kündigung eines alkoholkranken Schwerbehinderten - Zustimmung zur Kündigung - Notwendigkeit eines betrieblichen Eingliederungsmanagements

Gericht:

VG Gelsenkirchen 11. Kammer


Aktenzeichen:

11 K 3597/05


Urteil vom:

22.09.2006


Grundlage:

SGB IX § 85 / SGB IX § 84 Abs. 2



Leitsatz:

§ 84 SGB IX enthält keine gesetzlichen Verbot, sondern lediglich Gebote durch das Begründen arbeitgeberseitiger Pflichten.
Ein Rechtsschutzbedürfnis fehlt, wenn der Schwerbehinderte keine Kündigungsschutzklage erhoben hat.

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

Justizportal des Landes NRW


Referenznummer:

R/R5037


Weitere Informationen

Themen:
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement /
  • krankheitsbedingte Kündigung /
  • Kündigung /
  • Prävention /
  • Zustimmungsverfahren / Integrationsamt

Schlagworte:
  • Alkoholabhängigkeit /
  • betriebliches Eingliederungsmanagement /
  • Integrationsamt /
  • Krankheitsbedingte Kündigung /
  • Kündigung /
  • Kündigungszustimmung /
  • leidensgerechter Arbeitsplatz /
  • Sucht /
  • Suchtbehandlung /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Zumutbarkeit /
  • Zustimmung


Informationsstand: 13.08.2008

in Urteilen und Gesetzen blättern