Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Zustimmungsfreiheit der Kündigung bei laufendem Rechtsbehelfsverfahren gegen Entscheidungen des Versorgungsamts über das Vorliegen und den Grad einer Behinderung

Gericht:

VGH Baden-Württemberg 9. Senat


Aktenzeichen:

9 S 1375/06


Urteil vom:

27.11.2006


Grundlage:

SGB IX § 69 / SGB IX § 90 Abs. 2 a



Kurzbeschreibung:

Zur Geltung des § 90 Abs. 2 a SGB IX - Ausnahme vom Erfordernis der vorherigen Zustimmung des Integrationsamts zur Kündigung des Arbeitgebers - in den Fällen, in denen ein Feststellungs- bzw. Erhöhungsantrag des Arbeitnehmers vom Versorgungsamt beschieden wurde und hiergegen ein Rechtsbehelfsverfahren anhängig ist.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

VG Stuttgart Urteil vom 18.05.2006 - 4 K 4556/05



Quelle:

Behindertenrecht 07/2007



Referenznummer:

R/R2883


Weitere Informationen

Themen:
  • Kündigung /
  • laufendes Feststellungsverfahren (Schwerbehinderteneigenschaft) /
  • Zustimmungsverfahren / Integrationsamt

Schlagworte:
  • Feststellungsverfahren /
  • GdB-Erhöhung /
  • Integrationsamt /
  • Kündigung /
  • Kündigungszustimmung /
  • laufendes Feststellungsverfahren /
  • Schwerbehinderteneigenschaft /
  • Urteil /
  • Versorgungsamt /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Zustimmung /
  • Zustimmungserfordernis


Informationsstand: 11.02.2008

in Urteilen und Gesetzen blättern