Inhalt

Detailansicht

  • aktuelle Seite: Gesetz

Angaben zum Gesetz

Schwerbehindertengesetz - SchwbG

Zweiter Abschnitt: Beschäftigungspflicht der Arbeitgeber



SchwbG § 12 Ausgleichsfonds



(1) Zur besonderen Förderung der Einstellung und Beschäftigung Schwerbehinderter auf Arbeitsplätzen und zur Förderung von Einrichtungen und Maßnahmen, die den Interessen mehrerer Länder auf dem Gebiet der Arbeits- und Berufsförderung Schwerbehinderter dienen, wird mit dem Tage des Inkrafttretens dieses Gesetzes beim Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung als zweckgebundene Vermögensmasse ein 'Ausgleichsfonds für überregionale Maßnahmen zur Eingliederung Schwerbehinderter in Arbeit, Beruf und Gesellschaft' gebildet. Der Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung verwaltet den Ausgleichsfonds.

(2) Die Bundesregierung wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates Vorschriften über die Gestaltung des Ausgleichsfonds, die Verwendung der Mittel und das Vergabe- und Verwaltungsverfahren zu erlassen.


Stand:

20.12.2000



Geltungszeit:

Abgelöst durch SGB 9



Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

R/RSCHWBG12


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Gesetz /
  • Schwerbehindertengesetz

Drucken / Speichern

Drucken / Speichern nach oben