Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Berufungszulassungsantrag - keine ernstlichen Zweifel an der Richtigkeit der Kündigungszustimmung des Integrationsamtes - fehlender Zusammenhang zwischen Kündigungsgrund und Behinderung

Gericht:

VGH Hessen 10. Senat


Aktenzeichen:

10 A 48/13.Z / 10 A 48.13.Z


Urteil vom:

07.08.2013



Tenor:

Der Antrag des Klägers auf Zulassung der Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Wiesbaden vom 3. Dezember 2012 - 2 K 559/10.WI - wird abgelehnt.

Der Kläger hat die Kosten des Berufungszulassungsverfahrens zu tragen. Gerichtskosten werden nicht erhoben.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

VG Wiesbaden Urteil vom 03.12.2012 - 2 K 559/10.WI



Quelle:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)


Referenznummer:

R/RBIH6730


Weitere Informationen

Themen:
  • außerordentliche Kündigung /
  • Kündigung /
  • Zustimmungsverfahren / Integrationsamt

Schlagworte:
  • Berufungszulassung /
  • Bewegungsfähigkeit /
  • Beweisführung /
  • Integrationsamt /
  • körperliche Beeinträchtigung /
  • Kündigung /
  • Kündigungsgrund /
  • Kündigungssachverhalt /
  • Kündigungszustimmung /
  • Rechtsgrundsatz /
  • Urteil /
  • verhaltensbedingte Kündigung /
  • Verhaltensstörung /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Zulassungsantrag /
  • Zulassungsgrund /
  • Zustimmung /
  • Zustimmungsverfahren /
  • Zweifel


Informationsstand: 01.09.2015

in Urteilen und Gesetzen blättern