Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Fehlende Beschwer für Berufungszulassungsantrag des Beigeladenen - Negativattest des Integrationsamts

Gericht:

VGH Bayern 12. Senat


Aktenzeichen:

12 ZB 14.2070


Urteil vom:

13.04.2015


Grundlage:

SGB IX § 85 ff. / SGB IX § 2 Abs. 2 / SGB IX § 116 Abs. 2



Nicht-amtlicher Leitsatz:

Zur Frage, ob bei einer späteren Verringerung des GdB auf 20 nach Erteilung des Gleichstellungsbescheids und unterlassener Mitteilung der GdB-Reduzierung an die Agentur für Arbeit der Gleichstellungsbescheid seine Gültigkeit für den Sonderkündigungsschutz schwerbehinderter Menschen behält.


Quelle: Behindertenrecht 06/2015

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

BAYERN.RECHT


Referenznummer:

R/R6758


Weitere Informationen

Themen:
  • außerordentliche Kündigung /
  • Kündigung /
  • Zustimmungsverfahren / Integrationsamt

Schlagworte:
  • Aufhebungsbescheid /
  • außerordentliche Kündigung /
  • Berufungszulassung /
  • besonderer Kündigungsschutz /
  • fristlose Kündigung /
  • GdB-Herabsetzung /
  • Gleichgestellter Arbeitnehmer /
  • Gleichstellungsbescheid /
  • Informationspflicht /
  • Integrationsamt /
  • Kündigung /
  • Kündigungszustimmung /
  • Mitwirkungspflicht /
  • Negativattest /
  • Rechtsmissbrauch /
  • Rechtsschutzbedürfnis /
  • Urteil /
  • verhaltensbedingte Kündigung /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Widerruf /
  • Zulassungsantrag /
  • Zustimmung /
  • Zustimmungserfordernis /
  • Zustimmungsverfahren


Informationsstand: 11.11.2015

in Urteilen und Gesetzen blättern