Inhalt

Detailansicht

  • aktuelle Seite: Urteil

Angaben zum Urteil

Verpflichtungsklage auf Zustimmung zur Kündigung eines Schwerbehinderten, maßgebliche Sachlage

Gericht:

BVerwG 5. Senat


Aktenzeichen:

5 B 80/92


Urteil vom:

22.01.1993


Grundlage:

SchwbG § 15 Fassung 1986-08-26 / SchwbG § 21 Fassung 1986-08-26



Leitsatz:

1. Bei der Entscheidung über die Verpflichtungsklage des Arbeitgebers auf Zustimmung zur Kündigung eines Schwerbehinderten ist nicht die Sachlage im Zeitpunkt der letzten mündlichen Tatsachenverhandlung, sondern im Zeitpunkt des Erlasses des Widerspruchsbescheides maßgebend.

Fundstelle:

ZfSH/SGB 1993, 256 (L)
Passivzitierung

Rechtszug:

vorgehend VGH München 1991-01-14 12 B 90.1229
vorgehend VG Bayreuth 1990-02-06 B 3 K 88.535


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

WBRE310578803


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Beurteilungszeitpunkt /
  • BVerwG /
  • Integrationsamt /
  • Kündigung /
  • Kündigungszustimmung /
  • Sachlage /
  • Schwerbehinderung /
  • Urteil /
  • Verpflichtungsklage /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Widerspruchsbescheid /
  • Widerspruchsentscheidung /
  • Zeitpunkt /
  • Zustimmung


Informationsstand: 31.07.1993
Drucken / Speichern

Drucken / Speichern nach oben