Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

  • aktuelle Seite: Gesetz

Angaben zum Gesetz

Sozialgesetzbuch Neuntes Buch - Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen - (Neuntes Buch Sozialgesetzbuch) - SGB IX

Teil 1 Regelungen für Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohte Menschen
Kapitel 1 Allgemeine Vorschriften



SGB IX § 7 Vorbehalt abweichender Regelungen



(1) Die Vorschriften im Teil 1 gelten für die Leistungen zur Teilhabe, soweit sich aus den für den jeweiligen Rehabilitationsträger geltenden Leistungsgesetzen nichts Abweichendes ergibt. Die Zuständigkeit und die Voraussetzungen für die Leistungen zur Teilhabe richten sich nach den für den jeweiligen Rehabilitationsträger geltenden Leistungsgesetzen. Das Recht der Eingliederungshilfe im Teil 2 ist ein Leistungsgesetz im Sinne der Sätze 1 und 2.

(2) Abweichend von Absatz 1 gehen die Vorschriften der Kapitel 2 bis 4 den für die jeweiligen Rehabilitationsträger geltenden Leistungsgesetzen vor. Von den Vorschriften in Kapitel 4 kann durch Landesrecht nicht abgewichen werden.

Stand:

08.07.2019



Geltungszeit:

In Kraft getreten am 01.01.2018
zur vorher geltenden Fassung: SGB IX § 7 a.F.



Quelle:

Bundesgesetzblatt


Quelle:

Bundesgesetzblatt 2016, Teil I, Nr. 66, S. 3234


Referenznummer:

R/RSGBIX007


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Behinderung /
  • Eingliederungshilfe /
  • Gesetz /
  • gesetzliche Krankenversicherung /
  • Jobcenter /
  • Jugendhilfeträger /
  • Kriegsopferfürsorgeträger /
  • Leistungen zur Teilhabe /
  • Leistungsgesetz /
  • Rehabilitation /
  • Reha-Träger /
  • Rentenversicherung /
  • SGB IX-neu /
  • soziale Teilhabe /
  • Teilhabe /
  • Träger der Eingliederungshilfe /
  • Unfallversicherung /
  • zuständiger Leistungsträger /
  • Zuständigkeit /
  • Zuständigkeitsklärung

in Urteilen und Gesetzen blättern