Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

  • aktuelle Seite: Urteil

Angaben zum Urteil

Unfallversicherung - Kostenersatz - Hilfsmittel - Festpreisregelung

Gericht:

SG Ulm 1. Kammer


Aktenzeichen:

S 1 U 1693/95


Urteil vom:

17.06.1996


Grundlage:

RVO § 557 Abs 1 Nr 4 / SGB V § 13



Orientierungssatz:

1. Kein Erstattungsanspruch über die Festpreisregelung hinaus für ein selbstbeschafftes technisch aufwendiges
Hilfsmittel (hier: Hörhilfe). Denn grundsätzlich muß davon ausgegangen werden, daß die Leistungen der Krankenkasse auch im Rahmen von Festpreisregelungen angemessen und ausreichend sind. Auf mehr haben Versicherte auch im Unfallversicherungsrecht keinen Anspruch.

Fundstelle:

HVBG-INFO 1996, 2581-2582 (ST1)


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

KSRE015181522


Weitere Informationen

Themen:
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittel für hörbehinderte Menschen /
  • Information, Kommunikation

Schlagworte:
  • Differenz /
  • Ersatzbeschaffung /
  • Festpreis /
  • Hilfsmittel /
  • Hörgerät /
  • Hörhilfe /
  • Kostenübernahme /
  • Krankenversicherung /
  • Sachleistung /
  • Selbstbeschaffung /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Unfallversicherung /
  • Urteil


Informationsstand: 03.04.1997

in Urteilen und Gesetzen blättern