Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Sozialhilfe - Hilfsmittel zur Kommunikation - Kostenübernahme einer Versorgung mit einer Augensteuerung - Einkommens- und Vermögenseinsatz

Gericht:

SG Gießen 18. Kammer


Aktenzeichen:

S 18 SO 125/12


Urteil vom:

25.01.2013


Grundlage:

SGB XII § 54 Abs. 1 S. 1 u. 2 / SGB IX § 26 Abs. 2 Nr. 6 / SGB IX § 31 Abs. 1 Nr. 3 / SGB XII § 19 Abs. 3 / SGB XII § 92 Abs. 2 S. 1 Nr. 5 / SGB V § 12 Abs. 1



Leitsatz:

Bei einer Augensteuerung (mobiles Kompaktgerät mit Bildschirm, Touchscreen und integriertem Webbrowser sowie Umfeldsteuerung) als Kommunikationshilfe handelt es sich um eine Leistung der medizinischen Rehabilitation und somit um ein Hilfsmittel i. S. d. § 26 SGB IX, mit der Folge, dass § 92 SGB XII Anwendung findet.

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

Rechtsprechungsdatenbank Hessen


Referenznummer:

R/R6155


Weitere Informationen

Themen:
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmitteleigenschaft /
  • Hilfsmittel für die Kommunikation /
  • Leistungsträger /
  • Sozialhilfeträger

Schlagworte:
  • amyotrophische Lateralsklerose /
  • Augensteuerung /
  • Eingliederungshilfe /
  • Einkommenseinsatz /
  • Gebrauchsgegenstand /
  • Grundbedürfnis /
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittelversorgung /
  • Kommunikation /
  • Kommunikationshilfe /
  • Kostenübernahme /
  • Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft /
  • medizinische Rehabilitation /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Sozialhilfe /
  • tägliches Leben /
  • Urteil /
  • Vermögenseinsatz


Informationsstand: 24.03.2014

in Urteilen und Gesetzen blättern