Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Krankenversicherung - Hilfsmittelversorgung - Anspruch auf motorunterstütztes Rollstuhlzuggerät zur Erschließung des Nahbereichs bei nachlassender Armkraft aufgrund Multipler Sklerose

Gericht:

LSG Saarbrücken 2. Senat


Aktenzeichen:

L 2 KR 92/14


Urteil vom:

21.10.2015


Grundlage:

SGB V § 33 Abs. 1 S. 1



Leitsätze:

Zum Versorgungsanspruch eines an MS erkrankten mit einem Rollstuhlzuggerät in Form eines mit Elektromotor versehenen 'Hand-Biker' zur Erschließung des Nahbereichs bei schneller Ermüdung der Armmuskulatur (Speedy Duo2).

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

SG für das Saarland, Gerichtsbescheid vom 4.6.2014



Quelle:

Rechtsprechungsdatenbank Saarland


Referenznummer:

R/R6902


Weitere Informationen

Themen:
  • Handbikes, Rollstuhlantriebe, Rollfietse /
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittel für die Mobilität /
  • Krankenversicherung /
  • Leistungsträger

Schlagworte:
  • Einhängefahrrad /
  • Elektroantrieb /
  • Grundbedürfnis /
  • Handbike /
  • Hilfsmittel /
  • Kostenübernahme /
  • Krankenversicherung /
  • mittelbarer Behinderungsausgleich /
  • Mobilität /
  • Multiple Sklerose /
  • Nahbereich /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil /
  • Versorgungsanspruch


Informationsstand: 11.04.2016

in Urteilen und Gesetzen blättern