Inhalt

Detailansicht

  • aktuelle Seite: Gesetz

Angaben zum Gesetz

Verordnung über die Schlichtungsstelle nach § 16 des Behindertengleichstellungsgesetzes und ihr Verfahren (Behindertengleichstellungsschlichtungsverordnung - BGleiSV)

BGleiSV Inhaltsübersicht



Auf Grund des § 9 Absatz 2, des § 10 Absatz 2, des § 12 Absatz 1 Satz 2 und des § 16 Absatz 8 des Behindertengleichstellungsgesetzes vom 27. April 2002 (BGBl. I S. 1467, 1468), von denen § 9 Absatz 2 und § 12 Absatz 1 Satz 2 zuletzt durch Artikel 1 Nummer 11 und 14 des Gesetzes vom 19. Juli 2016 (BGBl. I S. 1757), von denen § 10 Absatz 2 zuletzt durch Artikel 12 des Gesetzes vom 19. Dezember 2007 (BGBl. I S. 3024) geändert worden ist und von denen § 16 Absatz 8 durch Artikel 1 Nummer 19 des Gesetzes vom 19. Juli 2016 (BGBl. I S. 1757) eingefügt worden ist, verordnet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales:


§ 1 Anwendungsbereich und Ziel

§ 2 Schlichtungsstelle

§ 3 Schlichtende Personen und Geschäftsverteilung

§ 4 Verschwiegenheit

§ 5 Antrag auf Einleitung eines Schlichtungsverfahrens

§ 6 Ablehnung eines Schlichtungsverfahrens

§ 7 Rechtliches Gehör

§ 8 Verfahren und Schlichtungsvorschlag

§ 9 Abschluss des Verfahrens

§ 10 Verfahrensdauer

§ 11 Barrierefreie Kommunikation

§ 12 Kosten des Verfahrens

§ 13 Reisekosten

§ 14 Tätigkeitsbericht

§ 15 Information durch die Schlichtungsstelle


zur Inhaltsübersicht des Behindertengleichstellungsgesetz

Stand:

25.11.2016




Quelle:

Bundesgesetzblatt


Quelle:

Bundesgesetzblatt 2016, Teil I, Nr. 56, S. 2659


Referenznummer:

R/RBGleiSV00


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Barrierefreiheit /
  • Behindertengleichstellungsgesetz /
  • Behindertengleichstellungsschlichtungsverordnung /
  • Behinderung /
  • Benachteiligungsschutz /
  • BGleiSV /
  • Diskriminierung /
  • Gesetz /
  • Gleichbehandlung /
  • Inhaltsübersicht /
  • Schlichtungsstelle /
  • Schlichtungsverfahren /
  • Verordnung