Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Gewährung einer Beschädigtenversorgung nach dem Soldatenversorgungsgesetz (SVG) i. V. m. dem Bundesversorgungsgesetz (BVG).

Gericht:

LSG Baden-Württemberg 6. Senat


Aktenzeichen:

L 6 VS 4393/13


Urteil vom:

26.06.2014



Leitsätze:

Das Recht der Sozialen Entschädigung kennt keine dem § 56 Abs. 1 Satz 2 bis 4 SGB VII entsprechende Stützrentenregelung, so dass eine anerkannte MdE nach dem SGB VII nicht eine Rente in einem Entschädigungsfall nach dem SVG bzw. BVG bei Vorliegens eines GdS von nur 10 zu 'stützen' vermag, Versicherungsfälle des SGB VII finden daher keine Berücksichtigung.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

SG Ulm Urteil vom 24.09.2013 - S 1 VS 2955/10



Quelle:

Justizportal des Landes Baden-Württemberg


Referenznummer:

R/R6400


Weitere Informationen

Themen:
  • Feststellungsverfahren /
  • Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE)

Schlagworte:
  • Beschädigtenversorgung /
  • Feststellungsverfahren /
  • Gesundheitsschädigung /
  • MdE-Beurteilung /
  • Minderung der Erwerbsfähigkeit /
  • Soldat /
  • Soldatenversorgung /
  • soziale Entschädigung /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Unfall /
  • Unfallfolge /
  • Unfallversicherung /
  • Urteil /
  • Wehrdienst /
  • Wehrdienstbeschädigung


Informationsstand: 08.01.2015

in Urteilen und Gesetzen blättern