Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Klinische Prädikatoren für die Vorhersage einer späteren Berentung bei Probanden mit somatoformen Symptomen

Erste Ergebnisse einer katamnestischen Untersuchung



Autor/in:

Stadtland, Cornelius; Nedopil, Norbert; Gündel, Harald [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2004, 100. Jahrgang (Heft 4), Seite 123-128, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2004



Abstract:


Der Artikel stellt Ergebnisse einer Katamneseuntersuchung von Gutachtenprobanden mit somatoformen Symptomen vor. Das Ziel dieser Untersuchung war es, die Signifikanz von Literaturkriterien zu überprüfen und Prädiktoren einer späteren Berentung durch Sozial- und Zivilgerichte zu ermitteln.

Methodisch wurde wie folgt vorgegangen: Es wurden 100 Probanden ausgewählt, die zuvor wegen im Vordergrund stehender somatoformer Beschwerden in den Jahren 1995 bis 2000 begutachtet wurden. Diese Personengruppe wurde in den Jahren 2001 und 2002 telefonisch und schriftlich nachbefragt, wobei der Beobachtungszeitraum zwischen Begutachtung und Befragung im Mittel 4,8 Jahre betrug.

Die Umfrage zeigte folgende Ergebnisse: Die letztendlich berenteten Probanden wurden öfter durch ihren Arbeitgeber in ihrem Krankheitsverhalten verstärkt und waren beruflich weniger motiviert. Die Beschwerden wurden genauer beschrieben und sie fühlten sich subjektiv stärker leistungsbeeinträchtigt. Sie schätzten ihre eigene Gesundheit und Leistungsfähigkeit negativer ein und hatten einen ausgeprägteren Rentenwunsch. Auch vom Gutachter wurden die Betroffenen als stärker beeinträchtigt eingestuft. Außerdem waren sie älter und zuvor länger leistungsbeeinträchtigt als die nicht berenteten Probanden. Der überwiegende Teil der bisher in der deutschsprachigen Literatur beschriebenen und in dieser Studie empirisch geprüften Kriterien zeigte keinen Zusammenhang mit einer späteren tatsächlichen Berentung der Probanden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/0010


Informationsstand: 21.08.2004

in Literatur blättern