Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Psycho-soziale Belastungen bei einfachen manuellen Tätigkeiten in ganzheitlichen Produktionssystemen im Spiegel arbeitswissenschaftlicher Ansätze


Autor/in:

Klippert, Jürgen; Kopplin, Sonja; Schmidt, Stephanie [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Arbeit, 2014, 23. Jahrgang (Heft 2), Seite 133-147, Stuttgart: Lucius & Lucius, ISSN: 0941-5025


Jahr:

2014



Abstract:


Restrukturierungen werden in ganzheitlichen Produktionssystemen eher kleinschrittig im Rahmen kontinuierlicher Verbesserungen (Kaizen) vollzogen. Doch die Beschäftigten befinden sich dabei im Spannungsfeld zwischen Standardisierung und Innovativität.

Auf der einen Seite werden monotone standardisierte Arbeitsabläufe verlangt, und auf der anderen Seite sind die Beschäftigten stets dazu aufgefordert, die Standardisierungen als Bestandteil eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses zu hinterfragen und zu optimieren. Oft werden in ganzheitlichen Produktionssystemen nur ergonomische Bedingungen betrachtet. Psychische Belastung wird oft nicht ausreichend berücksichtigt.

Der Beitrag beleuchtet deswegen die psychischen Belastungsfaktoren, die solche permanenten Restrukturierungen verursachen und wie man diese mit arbeitswissenschaftlichen Ansätzen fassen kann, indem man bestehende Ansätze kombiniert.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Psychosocial strains during simple manual assembling tasks in lean production systems, as reflected in various approaches of labour research


Abstract:


Within lean systems, restructuring processes are being implemented rather in small steps and in the context of continuous improvement (kaizen). However, in such processes employees often find themselves torn between standardization and innovativeness. On the one hand, monotonous standardized work processes are demanded.

On the other hand employees are required to question and optimize those standardizations as a part of improvement. So far mostly ergonomic consequences have been considered as an outcome of this dilemma.

Psychic stress has often been overlooked. Therefore, the following article will mainly discuss psychic stress caused by restructuring processes and proposes a way to include these by combining a set of existing approaches of labour research.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


ARBEIT - Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik
Homepage: https://www.degruyter.com/view/j/arbeit

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0119/0019


Informationsstand: 16.01.2015

in Literatur blättern