Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Rentenreformgesetz und die Folgen für Schwerbehinderte

Je nach Einzelfall sollte sofort ein Rentenantrag gestellt werden



Autor/in:

Görtemaker, Gerd


Herausgeber/in:

Sozialverband VdK Deutschland e.V.


Quelle:

Sozialrecht und Praxis, 1997, 7. Jahrgang (Heft 9), Bonn: Eigenverlag, ISSN: 0939-401


Jahr:

1997



Abstract:


Die nach dem 'Entwurf eines Gesetzes zur Reform der gesetzlichen Rentenversicherung' (Rentenreformgesetz 1999) geplanten Änderungen werden dargestellt und diskutiert.

Im Einzelnen wird auf folgende Änderungsvorhaben eingegangen:

Altersrente
- die vorgezogene Altersrente für Schwerbehinderte mit einem GdB von 50 soll abgeschafft werden.
- Schwerbehinderte mit einem GdB von 60 sollen unverändert mit Vollendung des 60. Lebensjahres Rente beziehen können, jedoch sollen ihnen pro Rentenjahr vor Vollendung des 63. Lebensjahres dauerhaft 3,6 Prozent der Rente abgezogen werden.

Berufsunfähigkeits-/Erwerbsunfähigkeitsrente
- die Berufsunfähigkeitsrente soll abgeschafft werden
- die Erwerbsunfähigkeitsrente soll in eine Erwerbsminderungsrente umgewandelt werden (volle Rente bei Erwerbsfähigkeit unter drei Stunden; Teilrente bei 3 bis 6 Stunden täglicher Erwerbsfähigkeit).
- Rente für eingeschränkt Erwerbsfähige die aufgrund der angespannten Lage auf dem Arbeitsmarkt geringere Chancen auf einen Arbeitsplatz haben, soll abgeschafft werden.
- Zurechnungsmodalitäten sollen geändert werden (bis zum 60. Lebensjahr gerechnet, aber mit Abschlag von 3,6 Prozent pro Jahr zwischen dem 60. und dem 65. Lebensjahr.

Die genannten Regelungen sollen am 1. Januar 2000 in Kraft treten, wobei für die Geburtsjahrgänge 1940-1942 Übergangsregelungen vorgesehen sind. Jedoch gibt es auch wird Anträge auf ein vorzeitiges Inkrafttreten der Änderungen für das Jahr 1998. Daher wird auf die Möglichkeit verwiesen, dass Betroffenen in Fällen der Wahlmöglichkeit eventuell aus finanziellen Gründen anzuraten ist, sofort einen Rentenantrag zu stellen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialrecht + Praxis - Fachzeitschrift für Sozialpolitiker und Schwerbehindertenvertreter
Homepage: https://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/6320/sozialrecht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0102/2028


Informationsstand: 28.11.1997

in Literatur blättern