Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das fünfte SGB III-Änderungsgesetz - Ein Übergangsgesetz schafft neue Probleme


Autor/in:

Preis, Ulrich; Schneider, Joschka


Herausgeber/in:

Bauer, J.-H.; Dieterich, Th.; Gentz, M.


Quelle:

Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht - NZA, 2006, 23. Jahrgang (Heft 4), Seite 177-182, München: C.H.BECK, ISSN: 0943-7525


Jahr:

2006



Abstract:


Durch das 5. SGB III-Änderungsgesetz kommen schärfere Regelungen auf die Arbeitnehmer zu. Während die Förderungsmöglichkeiten nicht ausgebaut, sondern nur verlängert werden, werden beim Fordern die Daumenschrauben angezogen. So werden neue Sperrzeiten bei Verletzung der frühzeitigen Meldepflicht (§ 37b SGB III) eingeführt.

Die Autoren erläutern des Weiteren die Änderungen im Sperrzeitenrecht und bei den Personal-Service-Agenturen, die nun nicht mehr zwingend bei jeder Arbeitsagentur errichtet werden müssen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht (NZA)
Homepage: https://beck-online.beck.de/?vpath=bibdata%2Fzeits%2FNZA%2Fc...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA2697


Informationsstand: 27.04.2006

in Literatur blättern