Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Barrierefreier Tourismus in Rheinland-Pfalz - Anforderungen an eine idealtypische Modellregion

Expertise im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz



Sammelwerk / Reihe:

ies-Bericht, Band 117/02


Autor/in:

Fuchs, Oliver; Schleifnecker, Thomas


Herausgeber/in:

Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung - ies


Quelle:

Hannover: Eigenverlag, 2002, 29 Seiten: PDF


Jahr:

2002



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF)


Abstract:


Barrierefreiheit ist der Kernpunkt des im Mai 2002 von der Bundesregierung beschlossenen Gleichstellungsgesetzes und soll allen Menschen - Alten und Jungen, Kranken und Gesunden, Behinderten und Nicht-Behinderten - eine gleichberechtigte und eigenständige Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.

Das Land Rheinland-Pfalz beabsichtigt, barrierefreie touristische Angebote zu fördern. Hierzu führte es einen Regional-Wettbewerb unter den Landkreisen und touristischen Regionen des Landes durch, dessen Sieger bei der Entwicklung zu einer barrierefreien touristischen Modellregion unterstützt werden soll.

Die Aufgabe des ies war es, den Wettbewerb von der Konzeption bis zur Auswahl der Gewinner inhaltlich und organisatorisch zu begleiten.

In Vorbereitung des Wettbewerbs hat das ies ein Gutachten erarbeitet, welches die Anforderungen aufzeigt, die an eine barrierefrei gestaltete Modellregion zu stellen sind. Diese Anforderungen erstrecken sich über die Bereiche Transport und Verkehr, technische/bauliche Aspekte touristischer Einrichtungen, Informationsmanagement, touristische Angebote und Marketing.

Auf der Grundlage dieses Gutachtens hat das ies in Zusammenarbeit mit einer Grafik-Agentur die Unterlagen für den Wettbewerb erstellt. Nach einer Laufzeit von vier Monaten erfolgte die Auswahl der Gewinnerregion durch eine Wettbewerbsjury. Hierzu hat das ies 20 Auswahlkriterien entwickelt und die inhaltliche Vorbereitung sowie Moderation der Wettbewerbsjury übernommen.

Die Wettbewerbsjury konnte im April 2003 die Region Mainz-Rheinhessen als Gewinnerregion in diesem bundesweit bislang einmaligen Wettbewerb auszeichnen.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung GmbH an der Universität Hannover (ies)
Homepage: http://www.ies.uni-hannover.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3696


Informationsstand: 03.04.2006

in Literatur blättern