Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Psychische Erkrankungen und betriebliche Wiedereingliederung


Sammelwerk / Reihe:

Psychische und psychosomatische Gesundheit in der Arbeit: Wissenschaft, Erfahrungen und Lösungen aus Arbeitsmedizin, Arbeitspsychologie und Psychosomatischer Medizin


Autor/in:

Vater, Gudrun; Niehaus, Mathilde


Herausgeber/in:

Angerer, Peter; Glaser, Jürgen; Gündel, Harald [u. a.]


Quelle:

Heidelberg: ecomed Medizin, 2014, Seite 220-230


Jahr:

2014



Abstract:


Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) bei psychischen Erkrankungen in Deutschland wird erläutert. Das BEM ist eine in Deutschland seit 2004 bestehende Regelung, die den Arbeitgeber dazu verpflichtet, frühzeitig zu prüfen, wie bei längerer Arbeitsunfähigkeit der Arbeitsplatz erhalten werden kann. Die gesetzlichen Grundlagen und die praktische Umsetzung von BEM sowie Besonderheiten bei psychischen Erkrankungen werden besprochen, und es wird auf Maßnahmen zur beruflichen Wiedereingliederung durch die Rehabilitationsträger wird hingewiesen. Im Anschluss werden Unterstützungsmöglichkeiten für die betroffenen Arbeitgeber in Form des Integrationsamts und der Integrationsfachdienste erläutert.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk 'Psychische und psychosomatische Gesundheit in der Arbeit' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


ecomed MEDIZIN
Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH
Homepage: https://www.ecomed-storck.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0815x01


Informationsstand: 15.01.2015

in Literatur blättern