Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Gesetzliche Unfallversicherung - Berufskrankheit gem BKV Anl 1 Nr 4103 - arbeitstechnische Voraussetzung - Asbestexposition - Vorliegen des Erkrankungsbildes einer Asbestose oder der Pleura - Beweismaß: Vollbeweis - radiologischer Befund - Schornsteinfeger - Heizer - Lungenfibrose

Gericht:

LSG Niedersachsen-Bremen 6. Senat


Aktenzeichen:

L 6 U 60/17


Urteil vom:

26.11.2018


Grundlage:

SGB VII § 9 Abs. 1 / BKV Anl. 1 Nr. 4103



Leitsatz:

Als Tatbestandsvoraussetzung der Berufskrankheit Nr. 4103 der Anlage 1 zur Berufskrankheiten-Verordnung muss neben der Exposition gegenüber Asbest während der versicherten Tätigkeit eine Asbestose oder eine Erkrankung der Pleura voll bewiesen sein (Anschluss an BSG Urteil vom 7. September 2004 - B 2 U 25/03 -).

Für die Diagnose einer Asbestose ist der radiologische Befund entscheidend.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

SG Lüneburg, Urteil vom 25.04.2017 - S 3 U 48/15
BSG, Urteil vom 01.08.2019 - B 2 U 13/19 B



Quelle:

Justizportal des Landes Niedersachsen


Referenznummer:

R/R8173


Weitere Informationen

Themen:
  • Berufskrankheiten /
  • Feststellungsverfahren /
  • Leistungsträger /
  • Unfallversicherung

Schlagworte:
  • arbeitstechnische Voraussetzung /
  • Asbest /
  • Asbestose /
  • Berufskrankheit /
  • Berufskrankheitenverordnung /
  • Beweis /
  • BK 4103 /
  • Diagnose /
  • Feststellungsverfahren /
  • gefährlicher Arbeitsstoff /
  • gesetzliche Unfallversicherung /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Unfallversicherung /
  • Urteil


Informationsstand: 26.09.2019

in Urteilen und Gesetzen blättern