Inhalt

Detailansicht

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wo Wachs und Honig fließen: Der Aufbau einer Sozialen Stadtimkerei mitten in Mainz

in Leichter Sprache



Autor/in:

Sasse, Claus


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

impulse, 2017, Nummer 82 (Ausgabe 3), Seite 23-25, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2017



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Impulse 03.2017) (PDF | 1,6 MB)


Abstract:


In Mainz wird eine Stadt-Imkerei aufgebaut. Imkerei ist ein schweres Wort. Es bedeutet: ein Betrieb stellt Honig her. In dem Betrieb soll inklusiv gearbeitet werden. Das bedeutet: auch Menschen mit Behinderung arbeiten mit. Deswegen sagen die Menschen in dem Betrieb: Es ist eine Soziale Stadt-Imkerei. Zuerst gab es die Idee, eine Stadt-Imkerei aufzubauen.

Dann wurde ein Plan gemacht. Jetzt wird aus dem Plan Wirklichkeit. Man sagt auch: das 'Projekt' wird verwirklicht. Das Projekt hat einen Namen: 'Wo Wachs und Honig fließen'.

In dem Heft werden Fragen beantwortet. Die Fragen lauten: Wer macht das Projekt? Was braucht man für eine Stadt-Imkerei? Wo leben die Bienen? Wer arbeitet in der Stadt-Imkerei? Was passiert in der Stadt-Imkerei?


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Version in Schwerer Sprache | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Leichte Sprache / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


impulse - Fachmagazin
Homepage: https://www.bag-ub.de/veroeffentlichung/typ/958

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/0240xLS


Informationsstand: 15.01.2018
Drucken / Speichern

Drucken / Speichern nach oben