Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Rechtmäßigkeit einer Neufestsetzung des Grades der Behinderung nach einer Heilungsbewährung im sozialrechtlichen Verwaltungsverfahren - Folgen fehlender Mitwirkung - Hinweispflicht der Behörde

Gericht:

BSG 9. Senat


Aktenzeichen:

B 9 SB 1/17 R


Urteil vom:

12.10.2018


Grundlage:

SGB IX § 69 Abs. 1 S. 1 / SGB I § 60 Abs. 1 S. 1 Nr. 1, 3 / SGB I § 65 Abs. 1 / SGB I § 66 Abs. 1 S. 1, Abs. 3 / SGB X § 48 Abs. 1 S. 1



Nichtamtliche Leitsätze:

1. Äußert sich der (schwer)behinderte Mensch im Rahmen eines Verfahrens zur Nachprüfung/Herabsetzung des GdB infolge Heilungsbewährung trotz Hinweises der Behörde auf seine Mitwirkungspflicht nicht, so berechtigt diese fehlende Mitwirkung grds. eine Entscheidung zu Lasten des Betroffenen.

2. Voraussetzung dafür ist, dass der (schwer)behinderte Mensch zuvor von der Behörde schriftlich ausreichend über die Rechtsfolgen fehlender Mitwirkung belehrt wurde.

3. Der pauschale Hinweis der Behörde, dass bei unterlassener Mitwirkung nur die Feststellungen (GdB, Merkzeichen, Funktionsbeeinträchtigungen) bestehen bleiben, die aufgrund des Akteninhalts nach Heilungsbewährung noch als nachgewiesen angesehen werden können, genügt den Anforderungen an die erforderliche Rechtsfolgenkonkretisierung nicht.

(Quelle: Behindertenrecht 02/2019)

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

SG Lübeck, Urteil vom 06.06.2014 - S 10 SB 533/12
LSG Schleswig-Holstein, Urteil vom 06.12.2016 - L 2 SB 49/14



Quelle:

Sozialgerichtsbarkeit BRD


Referenznummer:

R/R7896


Weitere Informationen

Themen:
  • Feststellungsverfahren /
  • GdB-Herabsetzung /
  • Gesamt-GdB /
  • Grad der Behinderung (GdB)

Schlagworte:
  • Begutachtung /
  • Belehrungspflicht /
  • Bluthochdruck /
  • Brustkrebs /
  • BSG /
  • Feststellungsverfahren /
  • GdB /
  • GdB-Herabsetzung /
  • GdB-Neufeststellung /
  • Gesamt-GdB /
  • Heilungsbewährung /
  • Herzerkrankung /
  • Krebs /
  • Mitwirkungspflicht /
  • Neufeststellungsverfahren /
  • Rechtsfolge /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil


Informationsstand: 11.01.2019

in Urteilen und Gesetzen blättern