Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Schwerbehindertenrecht - Festsetzung des Gesamt-GdB

Gericht:

LSG Bayern 15. Senat


Aktenzeichen:

L 15 SB 101/06


Urteil vom:

29.10.2009


Grundlage:

SGB IX § 69 Abs. 1 / BVG § 30 Abs. 1 / BVG § 30 Abs. 17 / VersMedV Anl. 1 Teil A Nr. 3



Leitsatz:

In Feststellungsverfahren nach § 69 Abs. 1 des Sozialgesetzbuches - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen (SGB IX) beträgt der Gesamt-GdB regelmäßig 40, wenn Funktionsstörungen mit Einzel-GdB-Werten von 30, 20 und 3 x 10 vorliegen (Teil A Rdz. 3 der Versorgungsmedizinischen Grundsätze - Anlage zu § 2 Versorgungsmedizin-Verordnung).

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

SG Nürnberg Urteil vom 30. Mai 2006



Quelle:

BAYERN.RECHT


Referenznummer:

R/R5599


Weitere Informationen

Themen:
  • Feststellungsverfahren /
  • Gesamt-GdB /
  • Grad der Behinderung (GdB)

Schlagworte:
  • Begutachtung /
  • Einzel-GdB /
  • Feststellungsverfahren /
  • Funktionseinschränkung /
  • GdB /
  • GdB-Beurteilung /
  • Gehbehinderung /
  • Gesamt-GdB /
  • Merkzeichen G /
  • Nachteilsausgleich /
  • Schwerbehinderteneigenschaft /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil


Informationsstand: 08.07.2013

in Urteilen und Gesetzen blättern