Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Zur Bewertung eines insulinpflichtigen Diabetes mellitus

Gericht:

LSG Rheinland-Pfalz


Aktenzeichen:

L 4 SB 135/02


Urteil vom:

20.01.2003



Leit- bzw. Orientierungssätze:

1. Ein insulinpflichtiger Diabetes mellitus ist - entgegen der Auffassung des ärztlichen Sachverständigenbeirats beim BMA - immer mit einem GdB von 40 zu bewerten.

2. Die Anhaltspunkte unterscheiden nicht zwischen Typ 1 und Typ 2 Diabetes.

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

Internetseite zum Schwerbehindertenrecht


Referenznummer:

R/R2349


Weitere Informationen

Themen:
  • Feststellungsverfahren /
  • Gesamt-GdB /
  • Grad der Behinderung (GdB)

Schlagworte:
  • Anhaltspunkte /
  • Begutachtung /
  • Bewertungsgrundlage /
  • Diabetes mellitus /
  • Einzel-GdB /
  • Feststellungsverfahren /
  • GdB /
  • GdB-Beurteilung /
  • Gesamt-GdB /
  • Insulintherapie /
  • Sachverständigenbeirat /
  • Schwerbehinderteneigenschaft /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil


Informationsstand: 19.10.2005

in Urteilen und Gesetzen blättern